Hardthausen: Tatverdächtiger tot aufgefunden

(Symbolbild)

(ots) Am Abend des Mittwochs wurde der gesuchte Subaru Forester (NZ berichtete) des Tatverdächtigen in der Nähe von Möglingen gefunden. Es wurde versucht, den Flüchtigen mithilfe eines Personenspürhundes und eines Polizeihubschraubers zu finden. Die Suche brachte jedoch keinen Erfolg. Die Familie des Opfers schlief nicht im Wohnhaus, in dem die Tat geschah und wurde die ganze Nacht von Polizeikräften bewacht. Am Morgen des Donnerstags fand ein Wachmann den 45-Jährigen leblos auf dem Areal seines Arbeitgebers auf der Gemarkung Hardthausen. Die Reanimationsversuche eines Notarztes kamen zu spät. Die Ermittler gehen davon aus, dass er sich selbst tötete. Hinweise auf das Mitwirken eines anderen gibt es derzeit keine.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]