Landesliga-Aufsteiger spielen unentschieden

Symbolbild

SV Neunkirchen – SG Erfeld-Gerichtstetten 1:1

(cw) Am elften Spieltag stand das Duell der Aufsteiger aus Neunkirchen und der SG Erfeld-Gerichtstetten auf dem Plan. Man trennte sich nach einer intensiven und hart umkämpften Partie letztlich mit einem 1:1-Unentschieden.

Von Beginn an erarbeitete sich die Heimelf gegen tief stehende Gäste eine optische Feldüberlegenheit. Der SVN blieb aktiver und konnte sich erste gute Offensivaktionen erspielen, ohne diese zwingend zu Ende zu bringen. Der Gast agierte sehr tief stehend und lauerte nur auf Konter, die zumeist sichere Beute der SVN-Defensive waren. Neunkirchen blieb auch in der Folge bei Standards immer gefährlich. Ab der 30. Minute fand der Gast besser in die Partie und erarbeitete sich seine ersten Offensivaktionen. Neunkirchen verpasste es auf der Gegenseite erneut das 1:0 zu erzielen. Vor der Pause agierte der SVN dann wieder aktiver und aggressiver. Neunkirchen verpasste es vor der Pause bei zwei guten Möglichkeiten die Führung zu erzielen und so wurden mit dem torlosen Remis die Seiten getauscht.

Werbung
Direkt nach Wiederanpfiff bot sich dem SVN die nächste gute Chance, doch Eiermann scheiterte am Pfosten. Neunkirchen blieb auch weiterhin das überlegene Team und der Gast stand zumeist tief in der eigenen Hälfte und lauerte weiterhin auf Konter. Neunkirchen gelang es dies gut zu unterbinden und so kam der Gast zu keiner nennenswerten Tormöglichkeit. Erst durch Nachlässigkeiten in der SVN-Defensive kam der Gast zu ersten Tormöglichkeiten. Nach einer hektischen und zerfahrenen Situation wie aus dem Nichts die 0:1-Gästeführung durch Dominik Martin (68. Min). Neunkirchen schlug aber blitzschnell zurück und traf schon in der 70. Spielminute zum Ausgleich. Nach einem weiten Einwurf von Eiermann versenkte Schilling den Ball im Tor der Gäste. In der 75. Minute schwächte sich die Heimelf durch eine rote Karte. Doch auch in der Folge blieb Neunkirchen das spielbestimmende Team und erarbeitete sich weitere gute Torchancen. So scheiterte man nach einem Eckball gleich zweimal per Kopf als der Gast den Ball noch von der Linie schlagen konnte. Erfeld-Gerichtstetten kam in der 88. Minute noch zu einer Kopfballchance, die klar drüber ging.

So blieb es in einer hektischen und von vielen Unterbrechungen geprägten Partie letztlich beim für den Gast schmeichelhaften 1:1-Unentschieden.

Daten zur Partie:

  • SV Neunkirchen: Perone, Backfisch, Hauk, Burkhard, Trabold, Leibfried, T. Eiermann (81. J.Jilka), Vogt, Köklü, Schilling, D. Eiermann
  • SG Erfeld-Gerichtstetten: Da. Horn, C. Weniger, P. Martin, Czerney, Do. Horn (90. Özcelik), Benninger-Kruck (78. Schmitt), D. Martin, Patzer, Fischer, Hermann (58. Hetzler/88. Keilbach), J. Weniger
  • Tore: 0:1 D. Martin (68.), 1:1 Schilling (70.)
  • Schiedsrichter: Heer (Neckarbischofsheim)
  • Zuschauer: 150
Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]