40-Jährigen im Zug festgenommen

(Symbolbild)

(ots) Ein 40-jähriger Mann ist am Donnerstagmorgen gegen 09:45 Uhr im Zug zwischen Heilbronn und Neckarsulm von Polizeibeamten des Bundespolizeireviers Heilbronn festgenommen worden.

Werbung
Aufmerksam wurden die Beamten auf den 40-Jährigen bereits in der Schalterhalle des Heilbronner Hauptbahnhofes. Als er die Streife erkannte, flüchtete der Mann durch die Bahnsteigunterführung in den bereits abfahrbereiten Zug nach Würzburg. Nacheilende Bundespolizisten kontrollierten anschließend im Zug seine Personalien. Offenbar war der Grund für seinen vorläufigen Fluchtversuch der noch offene Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Hamburg. Der bereits wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Bedrohung verurteilte deutsche Staatsangehörige hatte die noch offene Geldstrafe nicht bezahlt. Der Mann konnte die insgesamt geforderten 800 Euro nicht begleichen, sodass er ersatzweise für 151 Tage ins Gefängnis muss. Bundespolizisten brachten den Mann anschließend in eine Justizvollzugsanstalt.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

SC Weisbach mit neuem Trainerduo

Unser Bild zeigt die beiden neuen Trainer Michael Leiner und David Galm (Foto: Emanuele Zerbo) Gut gemischter Kader soll auch in der kommenden Spielzeit die [...]

In der Katzenbuckel-Therme wird es sportlich

(Grafik: pm) Katzenbuckel-Therme veranstaltet in Kooperation mit der AOK, demSV Neptun Waldbrunn und der Palestra Fitness & Freizeit GmbH aus Eberbach einen Sporttag für alle [...]