Knappe Niederlage gegen Tabellenführer

Symbolbild

SGH Waldbrunn-Eberbach – TV Dielheim 9:11 (54:88)

(uw) Im Handballrückspiel musste die männliche E-Jugend der SGH Waldbrunn-Eberbach gegen die Spitzenmannschaften des TV Dielheim antreten. Man erwartete daher ein schweres Spiel gegen einen favorisierten Gegner.

Zu Beginn konnte die SGH das Spiel bis zum 4:4 ausgeglichen halten, danach stand stets ein Tor Vorsprung für den Gast auf der Anzeigetafel – Halbzeit 6:7.

Werbung
In der zweiten Halbzeit glich die SGH bis zum 7:7 aus. Erst danach gelang es den Dielheimern ein höheren Vorsprung herauszuspielen. Dies gelang aber nur, weil es die Gastgeber versäumten ihre Chancen in Tore umzuwandeln.
Trotzdem kämpften die SGH-Akteure weiter und kamen beim Stande von 9:10 wieder bis auf ein Tor heran. Doch die Jungs aus Dielheim ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen und machten mit dem Treffer zum entscheidenden 9:11-Endstand den Auswärtssieg perfekt. Da der Gast auch die größere Anzahl von Torschützen auf seine Seite hatte, war der TV auch im Multiplikationsverfahren (Anzahl der verschiedenen Torschützen x Anzahl der Tore) erfolgreich (54:88).

Gespielt haben: Sandro Menges, Myles Nähr, Nick Keuchler, Moritz Stauch, Tom Fuhrmann, Marius Kij,Giulio Peipert Max Peipert und Leonardo Huber.

Am kommenden Sonntag muss man zur Spielgemeinschaft: JSG Schwarzbachtal. Spielbeginn 10.30 Uhr.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]