Alois Gerig ermöglicht USA-Aufenthalt

Symbolbild

Schülerin aus Adelsheim erhält PPP-Vollstipendium ** 

Adelsheim. (pm) Für die 16-jährige Maren Blaha geht ein Traum in Erfüllung. Sie darf schon bald für ein Schuljahr in den USA leben und lernen. Der Bundestagsabgeordnete Alois Gerig wählte die Schülerin aus Adelsheim als junge Botschafterin Deutschlands für das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) aus. Im August startet für Maren ihr Traum vom American Way of Life.

360 Schülerinnen und Schüler aus allen Ecken Deutschlands werden jedes Jahr von den Bundestagsabgeordneten ihrer Wahlkreise für das Stipendienprogramm ausgewählt. Sie dürfen für zehn Monate in amerikanischen Gastfamilien leben und öffentliche High Schools in den USA besuchen. Ab Mai können sich Jugendliche für die Vollstipendien im Schuljahr 2019/2020 bewerben. Informationen gibt der Deutsche Bundestag auf www.bundestag.de/ppp oder das Berliner Büro von Alois Gerig unter alois.gerig@bundestag.de.

Werbung

Auch in den Vereinigten Staaten freuen sich gerade 350 Jugendliche über frohe Nachrichten. Die amerikanischen Stipendiaten des Parlamentarischen Patenschafts-Programms sind 15 bis 18 Jahre alt. Sie dürfen ab September ein Schuljahr in Deutschland verbringen. Für zehn Monate suchen sie Familien, die ihr Zuhause mit ihnen teilen wollen. Alois Gerig lädt Familien im Neckar-Odenwald und Main-Tauber-Kreis dazu ein, Gastfamilie zu werden und einen amerikanischen Gastschüler willkommen zu heißen. Interessierte Familien können sich für mehr Informationen an den betreuenden Verein Partnership International e.V. wenden. E-Mail: office@partnership.de, Telefonnummer: 0221 – 913 97 33.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: