Neckarsulm: Nach kurzer Verfolgungsfahrt aufgegeben

(Symbolbild)

(ots) Mit seiner Aprilia fuhr ein 28-Jähriger in der Nacht zum Dienstag, kurz nach Mitternacht, durch Neckarsulm.

In der Felix-Wankel-Straße wollte ihn eine Polizeistreife für eine Kontrolle stoppen, was offensichtlich gar nicht in seinem Sinn war. Er gab Gas und versuchte zu flüchten. Nach einer Verfolgungsfahrt bis in die Steinachstraße gab er auf und hielt an. Die Gründe für die Flucht waren von den Beamten rasch festgestellt: Er besitzt keinen Führerschein, dafür hatte er aber über ein Promille Alkohol im Blut. Außerdem bestand der Verdacht, dass er vor der Fahrt Drogen konsumierte.

Am Motorrad waren zwei Reifen ohne Profil montiert und die Hauptuntersuchung wäre im Februar 2017 fällig gewesen. Der junge Mann musste zu einer Blutentnahme mitkommen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: