Jugend-Handballerinnen gaben nie auf

Symbolbild

TV Sinsheim II – SGH Waldbrunn-Eberbach

Sinsheim. (rw) Am Sonntag trat die weibliche C-Jugend der SGH Waldbrunn-Eberbach beim TV Sinsheim II an.

Die Heimmannschaft dominierte das Spiel ab der ersten Minute. Die Spielerinnen des TV Sinsheim waren sowohl körperlich, als auch spielerisch überlegen und gingen nach kurzer Zeit in Führung. Diese baute sie bis zu einem Spielstand von 8:0 in der elften Minute aus. Dann gelang der SGH Waldbrunn-Eberbach der erste Treffer.
Trotz einer guten Abwehrleistung und diversen Angriffsmöglichkeiten konnten die Mädchen aus Waldbrunn und Eberbach nicht wie in den letzten beiden Spielen punkten. Somit stand es zur Halbzeit 12:4.

In der zweiten Hälfte ging es entsprechend weiter. Die Spielerinnen des TV Sinsheim fanden sofort zurück in die Partie. Dennoch gaben die Mädchen der SGH Waldbrunn-Eberbach nicht auf und kämpften bis zum Ende.
Von insgesamt drei Siebenmetern wurden zwei verwandelt, dennoch stand am Ende ein 33:8 auf der Anzeigetafel.

Gespielt haben: Ida Balzer, Jana Jakob, Aline Göring, Kiana Hörster, Amina Uncu, Marie Bayer, Luisa Fink, Julina Münch, Lea Stauch (Tor), Ronja Winter, Marina Schebitz, Anna Ruip

Infos im Internet:

www.sgh-waldbrunneberbach.de

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen