Robern: Heidschnucken verschwunden

(ots) Schlimmes befürchteten der Besitzer einer acht Tiere starke Heidschnuckenherde und die Polizei, nachdem diese seit mehreren Tagen vermisst wurden. Die Schafe waren auf einer Weide zwischen Robern und Wagenschwend und verschwanden spurlos. Am Montagnachmittag wurden die Tiere dann in einer Weihnachtsbaumkultur in der Nähe der Weide entdeckt und konnten vom Schäfer vollzählig eingefangen werden. Sie stehen nun ohne Weihnachtsbaum wieder auf ihrer Weide.

Umwelt

Von Interesse

Gesellschaft

MyWay – Entdecke dein Leben

(Grafik: pm) Waldbrunn. (pm) „MyWay – Entdecke dein Leben“ – unter dieser Überschrift laden die evangelischen Kirchengemeinden in Waldbrunn gemeinsam mit der Deutschen Zeltmission (dzm) dazu ein, in der Woche vom 12. bis 16. Juni den persönlichen Feierabend miteinander zu verbringen. Die insgesamt fünf Abendveranstaltungen im Bürgerhaus Weisbach beginnen jeweils um 19:00 Uhr mit einem […] […]

Gesellschaft

Siedlergemeinschaft ehrt Mitglieder

Die Siedlergemeinschaft Strümpfelbrunn ehrte Bernhard Heidingsfelder (re.) für 40-jährige und (2.v.li.) mit Ehefrau für 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Horst Wandrey wurde zudem zum Ehrenmitglied ernannt. Unser Foto zeigt die Geehrten zusammen mit Gemeinschaftsleiter Jürgen Stötzer (li.)und Alfred Kurz (Mitte). (Foto: Thomas Baumgartner) Horst Wandrey zum Ehrenmitglied ernannt Strümpfelbrunn. (tb) Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung hatte am Mittwoch die […] […]