Festnahme nach Verfolgungsfahrt

(Symbolbild)

33-Jähriger randaliert und pöbelt

 Walldürn.  (ots) Ein 33-Jähriger randalierte am Nachmittag des vergangenen Freitags im Auto und lieferte sich eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei. Ein Anrufer teilte der Polizei mit, dass er in Walldürn einen Mann beobachtet habe, welcher in seinem Auto randalierte und anschließen mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung der Fußgängerzone fuhr. In der Eisenbahnstraße konnten die Polizisten das durch den Anrufer beschriebene Fahrzeug ausfindig machen. Als sie versuchten, den Fahrer anzuhalten, wendete dieser, zeigte der Streife den berühmten Mittelfinger und raste in Richtung des Bahnhofes. Der Flüchtige fuhr so rücksichtslos, dass die Streifenwagenbesatzung Mühe hatte, mitzuhalten, ohne sich oder andere Personen in Gefahr zu bringen. Nach einigen Minuten hielt der 33-Jährige jedoch an und konnte durch die Polizei vorläufig festgenommen werden. Mögliche Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen unter 06281 9040 zu melden.

Artikel teilen:


Zum Weiterlesen: