Pflegeheim unter Quarantäne

 Odenwaldkreis.  (pm) Die Zahl der im Odenwaldkreis am Corona-Virus verstorbenen Menschen hat sich auf zwei erhöht. Wie sich am Dienstag herausstellte, war das Testergebnis einer Bewohnerin eines im Kreis liegenden Pflegeheims, die gestern während der Fahrt ins Krankenhaus verstorben war, positiv.

Zwei Bewohner des betreffenden Pflegeheims liegen bereits seit Samstag beziehungsweise gestern im Krankenhaus und waren ebenfalls positiv getestet worden. Bei neun weiteren Bewohnerinnen und Bewohnern, die noch in der Einrichtung sind, ist das Testergebnis ebenfalls positiv, bei sieben Bewohnerinnen und Bewohnern fiel der Befund negativ aus, zwölf Testergebnisse stehen noch aus.

Wie berichtet, hat das Gesundheitsamt die Pflegeeinrichtung unter Quarantäne gestellt. Alle Bewohnerinnen und Bewohner sind in der Einrichtung isoliert. Mit der Einrichtungsleitung wurden eine intensive Überwachung der Betroffenen vereinbart, die betreuenden Hausärzte, der Rettungsdienst und die umliegenden Krankenhäuser sind über die Situation informiert.

Der Ausbruch der Infektion ist insofern besonders tragisch, da die Einrichtung alle empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen nach Einschätzung des Gesundheitsamtes eingehalten hatte. „Ich hoffe, dass alle betroffenen Bewohnerinnen und Bewohner die Covid-19-Infektion gut überstehen“, so Landrat Frank Matiaske.

Artikel teilen:


Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen