Dezimierter Aufsteiger beweist Moral

Symbolbild
Unterstützen Sie NOKZEIT!

SC Weisbach – SV Obrigheim 4:4

Weisbach.  (ez/oi)  Im ersten Spiel nach dem Lockdown startete der SC Weisbach gut in erste Partie in der Kreisliga Mosbach. Zu Gast war der SV Obrigheim. Bereits in der zweiten Spielminute hatten die Platzherren die Chance zur Führung. Die Gäste aus Obrigheim waren gewarnt und hielten dagegen. In der achten Spielminute nutzten Sie eine Unordnung in der Hintermannschaft der Weisbacher zur Führung. Nach einem Abspielfehler erhöhten die Gäste in der 17. Minute eiskalt auf 0:2. Der SC Weisbach steckte nicht auf und kam in der 24. Minute durch Luca Ihrig zum 1:2-Anschlusstreffer. In dieser Drangphase hatte Weisbach weitere gute Chancen. Einem Treffer von Sven Wessely wurde wegen einer Abseitsstellung die Anerkennung versagt, Ricardo Ihrig traf nur die Latte. Mit einem Sonntagsschuss in den Winkel aus ca. 40 Metern erzielte Christian Allmann den Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel kam der SV Obrigheim besser aus der Kabine und erzielte mit einem Handelfmeter die erneute Führung (48. Min.). In dieser Szene dezimierte sich der SCW durch eine rote Karte und spielte fortan in Unterzahl. Ab diesem Zeitpunkt war es ein offener Schlagabtausch mit einem Chancenplus auf Seiten der Heimmannschaft. Ralf Schmitt erzielte in der 73. Minute den Ausgleich per Kopf, ehe die Gäste durch einen sehenswerten Schlenzer wieder in Führung gingen. In den Schlussminuten drückte der SC Weisbach auf den Ausgleich. Einen satten Flachschuss von Dennis Weiss konnte der Obrigheimer Keeper gerade noch zur Ecke lenken. Nach schönen Zuspiel von Ricardo Ihrig erzielte erneut Ralf Schmitt den Ausgleich (88. Min.).

Bis zum Schlusspfiff blieb es beim torreichen 4:4. Trotz Unterzahl und permanenten Rückständen bewies der Waldbrunner Aufsteiger Moral und startete mit einem Punktgewinn in die neue Liga.

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen