Mitarbeiterehrungen bei der Firma Steiff

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Das Foto zeigt die Arbeitsjubilare zusammen mit Bürgermeister Roland Burger, Inhaber Christian Meixner, dessen Ehefrau, sowie Uwe Steiff und Betriebsrat Christoph Walter. (Foto: privat)
Hettigenbeuern.  (sch) Mitarbeiterehrungen für zusammen 160 Betriebsjahre waren Anlass für eine kleine, freudige Betriebsfeier bei der Firma Joseph Steiff GmbH & Co. KG im Morretal, zu der die Belegschaft mit Familien eingeladen waren.

Die Veranstaltung konnte bei bestem Wetter auf dem Firmengelände im Freien stattfinden. Zwölf zu ehrende Mitarbeiter/-innen standen im Mittelpunkt der Feier, diesen dankten der neue Inhaber Christian Meixner und der ehemalige Inhaber Uwe Steiff für die Treue zur Firma und deren Einsatz.

Inhaber Meixner richtete einen kurzen Blick in die schwierigen zurückliegenden Monate der Corona-Pandemie, widmete sich dann aber dem freudigen Anlass der Betriebsfeier, der Ehrung von zwölf Arbeitsjubilaren aus den Jahren 2019 bis 2021.

„Die Firma Steiff gibt es nun schon seit mehr als 90 Jahren und ein großer Faktor zum Erfolg waren und sind die Mitarbeiter, also Ihr alle zusammen“, lobte Christian Meixner zu Beginn der Ehrungen und hieß insbesondere Bürgermeister Roland Burger willkommen. Es sei sehr schön nun die Ehrungen hier im Kreis der Firmenfamilie durchführen zu können. Meixner erinnerte auch an zahlreiche runde Geburtstage in den vergangenen zwei Jahren und beglückwünschte die Jubilare/-innen nachträglich.

Die Ehrung von Ralf Meixner für 40 Jahre Betriebszugehörigkeit nahm dann Uwe Steiff vor. Bürgermeister Roland Burger überreichte an Ralf Meixner zunächst die Ehrenurkunde des Landes sowie die städtische Treuemedaille. Der Bürgermeister ging auf den beruflichen Werdegang ein und lobte ebenfalls das langjährige Wirken und die Treue zur Firma Steiff.

„Du bist sozusagen ein Urgestein, wenn nicht sogar der Großvater unserer Firma“, stellte Uwe Steiff anerkennend heraus. 40 Jahre ununterbrochen bei einer Firma, das sei etwas ganz Besonderes und ganz Spezielles, lobte er. Am 01. September 1980 trat Ralf Meixner in die Firma ein, das sei ein Glücksgriff gewesen, sowohl fachlich als auch menschlich, betonte Uwe Steiff.

Ursprünglich habe er den Beruf des Maschinenschlossers gelernt, habe sich mittlerweile aber zum „Schleif-Spezialisten“ an der CNC-Schleifmaschine auf höchstem Niveau weiterentwickelt und ist auch der erfahrenste Mitarbeiter im Bereich der hochgenauen Messtechnik.

Daneben übte bzw. übt Ralf Meixner weitere Aufgaben wie beispielsweise die des Betriebskassiers, des Sicherheitsbeauftragten sowie des stv. Betriebsrates aus, wie Uwe Steiff in seiner persönlichen Würdigung erwähnte und ihn als echten Experten lobte. „Als TOP-Facharbeiter bist Du eine starke Säule der Firma Steiff“, fasste Uwe Steiff abschließend zusammen.

Für 20 Jahre wurden dann Corinna Huberty und Günter Hilbert geehrt. „Du warst und bist unser Mädchen für alles“, hob Uwe Steiff die Arbeit von Corinna Huberty hervor, die seit dem Jahr 2000 bei der Firma Steiff beschäftigt ist und sich absolut flexibel, kreativ, zuverlässig sowie korrekt als Chefsekretärin eingebracht habe.

Auch Günter Hilbert startete im Jahr 2000 seine Tätigkeit bei der Firma Steiff. Er wurde als äußerst wertvoller Mitarbeiter geehrt, der sich flexibel und leistungsstark in der Betriebsfamilie einbringe.

Inhaber Christian Meixner würdigte anschließend die weiteren Jubilare/-innen und dankte auch ihnen für ihr Engagement. Seit 15 Jahren arbeiten Daniel Klein, Reinhold Nehring und Simon Schaber in der Firma. Katja Stich ist bereits seit 10 Jahren bei der Firma Steiff beschäftigt. Für fünfjährige Treue wurden Andreas Hemberger, Erich Mertins, Simon Merkert, Noel Bressan und Eugen Meixner gewürdigt.

Betriebsrat Christoph Walter zollte allen geehrten Kollegen/-innen ebenfalls Anerkennung und dankte für die gute Zusammenarbeit. Darüber hinaus bedankte er sich auch bei Christian Meixner, der die Firma seit nahezu zwei Jahren führt, für das gute Miteinander.

Zum Weiterlesen: