Tabellenführer vor dem Tor konsequenter

Symbolbild
Lesedauer 2 Minuten
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

SV Neunkirchen – TS Mosbach 0:2 (0:1)

 Neunkirchen.  (cw) Am siebten Spieltag der Landesliga Odenwald stand für den SV Neunkirchen die schwere Heimpartie gegen den Tabellenführer TS Mosbach an. Am Ende mussten sich die Platzherren mit 0:2 geschlagen geben.

Der Spitzenreiter kam besser in die Partie und scheiterte bereits früh, als ein TS-Angreifer zu hoch zielte (4. Min.). Der SVN fand nur schwer ins Spiel und versuchte in der Defensive gut gestaffelt zu agieren. In der neunten Minute zielte dann Homokit bei seinem Abschluss zu zentral, sodass TS-Keeper Alhamoud keine Probleme hatte. Der Gast aus Mosbach agierte ballsicherer und erarbeitete sich so ein optisches Übergewichte. In der 13. Spielminute ging Türkspor nach einem Freistoß mit 0:1 in Führung, als Kurunc den Ball mit etwas Glück per Kopf im Tor unterbrachte. Erst jetzt fand der SVN etwas mehr Zugriff und konnte die Partie ausgeglichen gestalten, wenngleich der Gast etwas zielstrebiger agierte. Neunkirchen gelang es zunehmend eigene Akzente zu setzen, Türkspor blieb aber zu jeder Zeit gefährlich. Kurz von der Pause hatte der SVN seine beste Chance als Hader am TS-Keeper scheiterte. Im Gegenzug bewerte SVN-Keeper Haas seine Farben vor einem weiteren Gegentreffer, sodass mit der knappen aber verdienten TS-Führung die Seiten getauscht wurden.

Nach der Pause waren die Platzherren etwas aktiver und verlagerten die Partie weiter Richtung Gästetor, ohne dabei richtig gefährlich zu werden. Der Gast blieb mit seinen guten Standards zu jeder Zeit gefährlich, schaffte es aber nicht, die Spielkontrolle zu übernehmen. Die Partie blieb insgesamt ausgeglichen und Neunkirchen zeigte im Ansatz, dass auch heute etwas Zählbares drin war. Nach vorne hatte man aber nicht das nötige Abschlussglück. Die Partie blieb auch im weiteren Verlauf offen und keinem Team gelang es, sich entscheidende Vorteile zu erarbeiten. Neunkirchen verpasste es vor dem Gästetor entscheidend an den Ball zu kommen. In der 86. Minute rutschte dann ein Ball durch auf den gestarteten Cabraja und der ließ Haas mit seinem Abschluss ins lange Eck keine Abwehrchance. Dies war gleichzeitig der Schlusspunkt in einer offenen Landesligapartie.

Insgesamt war der Gast heute ballsicherer und vor dem Tor den Tick konsequenter und setzte sich so nicht unverdient mit 0:2 gegen den SV Neunkirchen durch.

Daten zur Partie:

  • SV Neunkirchen:  Haas, M. Knörzer, Dim, Agac F. Knörzer, Homoki, Eiermann, Karic (67. Nagel), Hader, Ihrig (85. Schilling), Brauch (79. Ohlhauser)
  • Türkspor Mosbach: Alhamoud, Artun, Ünsal, Zejnaj, Pasalic (90. Gezen), Satilmis, Cabraja (88. Schäfer), Springer, Kast, Yilmaz (60. Kaplan), Kurunc (71. Saljic)
  • Tore: 0:1 Kurunc (13.), 0:2 Cabraja (86.)
  • Schiedsrichter:  Alesio Remili
  • Zuschauer: 200

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen