Neue Kleidung für ukrainische Flüchtlinge

 Bei der Verladeaktion im Hof der OM-Deetken-Mühle in Mosbach. (Foto: Lina Noe/OM)

Erster Hilfstransport aus Mosbach auf dem Weg ins Kriegsgebiet

Mosbach.  (pm) Das in Mosbach ansässige Hilfs- und Missionswerk Operation Mobilisation e.V. (OM) bringt in Zusammenarbeit mit dem Mosbacher Brauhaus über 150 Kisten mit neuer Kleidung an die polnisch-ukrainische Grenze.

„Über einen unserer Partner haben wir vom DFB hochwertige Bekleidung von Adidas bekommen: Jacken, Sweatshirts, Hosen, Handschuhe und Mützen“, erklärt Steffen Zöge, stellvertretender Direktor von OM Deutschland. „Gleichzeitig hat uns Hans-Georg Thielecke vom Mosbacher Brauhaus kontaktiert und sich bereit erklärt, mit seinem Sprinter Hilfsgüter in das Grenzgebiet zu fahren. Die beiden Anfragen bekam ich innerhalb weniger Minuten unabhängig voneinander.“

Am Mittwoch kam dann eine erste Lieferung mit gut 150 Kisten voller Kleidung, die in den Brauhaus-Sprinter verladen wurde. Eine weitere Lieferung ist für kommende Woche angekündigt – dieses Mal einen Sattelschlepper voll!

„Wir haben OM-Teams in Moldawien, Rumänien, Ungarn und Polen, die schon seit Tagen in der ukrainischen Grenzregion aktiv sind und Geflüchteten helfen“, erzählt Zöge weiter. „Sie geben den Ankommenden Kleidung, etwas zu Essen, ein Dach über den Kopf, vermitteln aber auch Übernachtungsmöglichkeiten oder eine Weiterreise. Wir unterstützen sie und unsere Mitarbeiter in der Ukraine selbst im Gebet, mit finanziellen Mitteln und da, wo es passt, auch mit Hilfsgütern.“

Die 150 Kisten werden am Wochenende von Hans-Georg Thielecke persönlich an den zweitnördlichsten Grenzposten in Polen gebracht. In der nächsten Woche werden dann zwei in Mosbach ansässige OM-Mitarbeiter nach Polen fahren und die nächsten Güter in die Grenzregion bringen. Diese Mitarbeiter sind dazu noch ausgebildet in Katastrophenhilfe und werden die Teams vor Ort auch mit ihren Fähigkeiten unterstützen.

Geldspenden zur Unterstützung der Menschen aus der Ukraine können unter unten angegebenem Konto getätigt werden.

Spendenkonto:
– OM Deutschland
– Sparkasse Neckar Odenwald
– IBAN: DE45 6745 0048 0003 0221 00
– Verwendungszweck: Soforthilfe Ukraine

Über OM

OM hat weltweit über 5200 Mitarbeiter aus mehr als 120 Nationen, die in über 110 Ländern und durch das Hochseeschiff Logos Hope mit Gottes Hilfe Leben verändern und Gesellschaft gestalten. Dies geschieht durch Katastrophenhilfe und Entwicklungszusammenarbeit, Gemeindegründung, dem Einsatz für Menschenwürde sowie durch Training und Mentoring.

Dabei arbeiten die OM-Mitarbeiter mit Kirchen und christlichen Gemeinden zusammen. OM Deutschland ist der deutsche Zweig des internationalen Hilfs- und Missionswerks mit Sitz in Mosbach/Baden. Von dort aus werden die 250 deutschen Mitarbeiter betreut.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse