Start in Bundesligasaison wird sehr spannend

Nachdem in der letzten Saison bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt gekämpft wurde und sich Hertha BSC Berlin in den Relegationsspielen retten konnte, erwartet uns in der neuen Saison erneut ein spannender Kampf um den Klassenerhalt. Schließlich steigen mit Schalke und Werder Bremen zwei Mannschaften auf, die den Anspruch haben dauerhaft in der Liga zu bleiben.

Nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison. Die Verantwortlichen haben deshalb alle Hände voll zu tun, um eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine zu stellen. Bei einigen Vereinen müssen Leistungsträger ersetzt werden. Einige Teams haben zudem entscheiden mit einem neuen Trainer weiterzumachen.

Hier wird es sicherlich einige Zeit dauern, bis man sich aufeinander eingestellt hat. Das kann dafür sorgen, dass es in den ersten Wochen der neuen Saison die ein oder andere Überraschung geben wird. Fans von Sportwetten bauen genau darauf und bereiten sich schon jetzt mit Hilfe von https://www.sportwettenvergleich.net/ auf die ersten Begegnungen vor.

Diese Saison wird ganz anders

2022 ist ein WM-Jahr. Das ist erstmal nichts Besonderes, denn alle vier Jahre wird um den Weltmeistertitel gespielt. In diesem Jahr findet das Turnier in Katar statt und man hat sich aufgrund der Wetterverhältnisse dazu entschieden die Austragung an das Jahresende zu legen.

Gespielt wird deshalb im November und Dezember und kurz vor Weihnachten steht dann der Weltmeister 2022 fest. Diese Terminverschiebung nimmt natürlich auch Einfluss auf die bevorstehende Bundesligasaison.

In den Wochen, in denen um den WM-Titel gespielt wird, ruht der Ball in der Bundesliga. Für alle Spieler, die nicht für ihr Nationalteam nominiert wurden, stehen Wochen mit Training bevor, damit sie nicht auf dem Rhythmus kommen. Die Mannschaften werden auf ganz unterschiedliche Weise davon betroffen sein.

Manche Teams wie Bayern München oder Borussia Dortmund werden zahlreiche Spieler abstellen. Andere Teams werden fast ihre gesamte Mannschaft während dieser Wochen zusammen haben und können sich dadurch auf die weitere Saison vorbereiten.

Kein Favorit auf die Abstiegsplätze

Durch den Wiederaufstieg von Werder und Schalke gibt es in dieser Saison keine Mannschaft, die von den Experten als klarer Absteiger bewertet wird. Vermutlich wird es der VfL Bochum in seinem zweiten Jahr, das bekanntlich sehr schwer ist, intensiv mit dem Klassenerhalt zu tun bekommen.

Spannend wird auch sein, wie sich der VfB Stuttgart schlägt, nachdem man dem Abstieg in der Vorsaison im letzten Augenblick entgangen ist. Die Mannschaft kann daran gereift sein und den Schwung aus den letzten erfolgreichen Spielen mit ins neue Spieljahr nehmen.

 

Zum Weiterlesen:

Von Interesse