Wasserversorgung über öffentliche Flächen

Das Bild zeigt die Vertreter der beteiligten Unternehmen mit Bürgermeister Thorsten Weber (Mitte) bei der Abnahme der Baumaßnahme. (Foto: pm)

Investition in Höhe von 135.000 Euro – 350 Meter Wasserleitungen verlegt

Balsbach. (pm) Die Grundstücke im Stangenweg im Limbacher Ortsteil Balsbach wurden seither über eine Leitung auf privaten Flächen mit öffentlichem Wasser versorgt.

Im Zuge einer notwendigen Leitungserneuerung wurde die Gelegenheit genutzt und die Wasserleitung vollständig in die gemeindliche und somit öffentliche Fläche im Stangenweg verlegt. Geplant wurde die Maßnahme von den Stadtwerken Buchen, die auch die Arbeiten überwachten. Ausführende Firma war die ortsansässige Firma Flicker.

Bei einem gemeinsamen Termin nahmen Bürgermeister Thorsten Weber, Bauamtsleiter Georg Farrenkopf, Ortsvorsteher Andreas Ebert, Thomas Flicker von der Firma Flicker sowie Karsten Voigtländer von den Stadtwerken Buchen die Baumaßnahme im Rahmen einer Begehung ab.

Die Gesamtkosten beliefen sich auf netto rund 135.000 Euro. Verlegt wurde im Durchmesser DN 100 insgesamt 260 Meter Wasserleitung aus Gusseisen mit Kugelgraphit. Dazu kamen nochmals ca. 90 Meter an Hausanschlussleitungen für die einzelnen Grundstücke im Stangenweg.

Gemeindeoberhaupt Weber dankte den Vertretern der Stadtwerke und der Firma Flicker für die Bauausführung. Im rund 70 Kilometer langen Wasserleitungsnetz wurde damit ein weiterer kleiner Schritt im Bereich der sukzessiv notwendigen Erneuerung der öffentlichen Wasserversorgungsleitungen getan.

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]