„Superheldin“ feiert Dienstjubiläum

(Foto: pm)

Kindergarten Hettigenbeuern: 25. Dienstjubiläum Heike Wastl

Hettigenbeuern. (sch) Mit dem Lied „Wir feiern heut ein Fest“ eröffneten die Kinder des Kindergartens „St. Johannes und Paulus“ die Jubiläumsfeier von Erzieherin Heike Wastl anlässlich deren 25-Jahr-Dienstjubiläums. Sie hat in den langen Jahren sehr viele Generationen von Kindergartenkindern aus dem Morretal betreut und begleitet.

„Wir feiern heute ein Fest für Heike Wastl“, stellte Kindergartenleiterin Angela Polt bei der Begrüßung heraus. Schon seit einem Vierteljahrhundert sei Heike Wastl als Erzieherin im Kindergarten in Hettigenbeuern eine feste Größe und von ihrer langjährigen Erfahrung habe die Einrichtung schon oft profitiert. Es gab viele schöne, aber auch einige schwierige Zeiten, die hier gemeinsam erlebt wurden, so erinnerte Angela Polt.

Das Kindergartenteam, die Erzieherinnen Angela Polt und Christa Noe, sowie alle Kinder und Eltern beglückwünschten zum Jubiläum und dankten für den unermüdlichen Einsatz.

Angela Polt hob hierbei die Definition des Berufs der Erzieherin hervor: „Eine Frau, die sich mit viel Liebe und Geduld um die kleinen Menschen unter uns kümmert.

Sie trocknet Tränen, hält Händchen und zaubert täglich vielen Kindern ein Lächeln ins Gesicht. Sie singt die schönsten Lieder, bastelt die tollsten Sachen und erzählt die besten Geschichten. Und ganz nebenbei coacht sie noch die Eltern. Synonyme: Lieblingsmensch der kleinen Wesen, Geschichtenerzählerin, Vorbild, Superheldin“.

Dekan Balbach skizzierte den beruflichen Werdegang von Heike Wastl. Sie absolvierte von 1994 bis 1995 ihr Vorpraktikum im Kindergarten „St. Josef“ in Buchen und war zur Ausbildung an der Fachschule für Sozialpädagogik in Buchen, bevor sie von 1997 bis 1998 im Kindergarten in Hettigenbeuern ihre Anerkennungsjahr leistete. Während diesem Jahr erlebte sie drei Leitungen im Kindergarten in Hettigenbeuern.

Nach dem Abschluss ihrer Ausbildung als staatlich anerkannte Erzieherin wurde sie zunächst Halbtagskraft in Hettigenbeuern, bevor sie ab Dezember 1998 mit 21 Jahren die Leitungstätigkeit übernahm. Nach der Elternzeit von 2011 bis 2014, während der sie in verschiedenen Einrichtungen als Vertretungskraft tätig war, kam Heike Wastl im Kindergartenjahr 2014 zurück an den Kindergarten im Morretal.

Die Glückwünsche des Elternbeirates übermittelten Imke Schwing, Tanja Frank und Diana Kraft. Die Kinder hatten mit ihren Erzieherinnen eigens ein Jubiläumslied und einen Jubiläumstanz für ihre Erzieherin Heike Wastl vorbereitet.

Von Interesse