Weihnachtskonzert im Seniorenheim

(Foto: Liane Merkle)
Mudau. (lm) „Zeit“ allein ist schon ein unbezahlbares Geschenk, aber gepaart mit Musik bringt es die Beschenkten ebenso zum Strahlen wie die Schenkenden.

So geschehen im Mudauer Seniorenheim „Geras“, wo der Gesangverein „Frohsinn 1842“ unter Dirigent Gerhard Bönig ein kleines Weihnachtskonzert präsentierte. Wolfgang Radauscher begrüßte als 1. Vorsitzender des Gesangverein das muntere Publikum und hoffte, dass es die Vorträge genießen und in weihnachtliche Stimmung kommen werde.

Der Beifall für die gefühlvollen und stimmungsvollen Stücke wie „Hymne an die Nacht“, „Weihnachtsglocken“, „Fröhlich Weihnacht überall“ und das „Trommellied“ – bei dem man einfach mitwippen musste, war grandios. Dann luden die Sänger ihr Publikum ein, bei „Stille Nacht“ und „O du fröhliche“ mitzusingen, und das machte sichtbar allen Spaß.

Selbstverständlich durften die Sänger nicht von der „Geras“-Bühne abtreten ohne Zugabe, wobei alle mitsangen beim abschließenden „Süßer die Glocken nie klingen“.

Von Interesse