Naturparke wirken – auch touristisch!

(Foto: pm)

Stuttgart. (pm) Nach dem Motto „Naturparke wirken – auch im touristischen Bereich!“ präsentieren sich die sieben Naturparke in Baden-Württemberg auch 2023 mit neuen Projekten auf der CMT in Stuttgart.

Die Kurzvorstellung der Bilanz 2022 zeigt die erfolgreiche Arbeit der Naturparke Neckartal-Odenwald, Stromberg-Heuchelberg, Schwäbisch-Fränkischer Wald, Schönbuch, Schwarzwald Mitte/Nord, Südschwarzwald und Obere Donau sowie ihre wichtigen Impulse für nachhaltiges Handeln im ländlichen Raum.

Auf 66 Naturpark-Märkten wurden rund 170.000 Besuchende für regionale Produkte begeistert, 70 Naturpark-Schulen und 29 Naturpark-Kindergärten sensibilisieren täglich die Jüngsten im Bereich Nachhaltigkeit, der Naturpark Schönbuch wurde 50 Jahre alt und die Naturpark- Kochschule war 2022 in allen sieben Naturparken mit ihrem Programm auf Tour. Dies ist nur ein kurzer Auszug aus der Bilanz der Naturparke im Jahr 2022.

Staatssekretärin Sabine Kurtz MdL, Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, hebt die Arbeit der Naturparke auf der Pressekonferenz positiv hervor: „Die insgesamt sieben Naturparke in Baden-Württemberg machen 36 Prozent der Landesfläche aus.

Sie erhalten unsere facettenreiche Kulturlandschaft und bieten vielfältige Projekte im Einklang von Mensch, Tier und Pflanzen. Im Magazin #Naturpark werden diese Projekte anschaulich vorgestellt, zum Beispiel Naturpark-Kindergärten, Geoerlebnispfade oder die Voluntourismuseinsätze. Diese ermöglichen es, dass wir uns näher mit der heimischen, artenreichen Natur auseinandersetzen können.“

Landrätin Marion Dammann, Sprecherin der AG Naturparke Baden-Württemberg, ergänzt: „Allein 2022 wurden in den Naturparken rund 180 Projekte mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union bezuschusst. Für die Weiterentwicklung ihrer Regionen stehen den Naturparken rund drei Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung.

Für diese Unterstützung sind wir sehr dankbar.“ Dabei verpflichten sich die Naturparke, jeden Cent der zur Verfügung stehenden Zuwendung in den Erhalt der besonderen Natur- und Kulturlandschaften sowie in die Zukunft der darin lebenden Menschen zu investieren.

Im Bereich Besucherlenkung ist beispielsweise die Gewährleistung eines sanften, naturverträglichen Tourismus von zentraler Bedeutung. Die Naturparke können auf einem 33.700 Kilometer umfassenden Netz aus Wanderwegen erkundet werden.

Die wachsende Zahl von Naturpark- Trekking-Camps ergänzt das Angebot für Naturfans perfekt. So wird es 2023 nach aktuellem Stand 24 Trekking-Plätze in den Naturparken Neckartal-Odenwald, Schwarzwald Mitte/Nord, Südschwarzwald und Obere Donau für die Wanderinnen und Wanderer geben. Die Saison startet voraussichtlich am 01. Mai 2023.

Auf Mountainbike-Fahrende warten über 10.000 Kilometer ausgewiesene Strecken. Gut 100 km MTB-Strecke mit 20 Prozent Trail-Anteil lassen das Herz hier besonders im Naturpark Schönbuch höherschlagen. Neu im Programm für 2023 ist ein Gravelbike-Angebot. Auf der Naturparke-Gravel- Crossing geht es mit dem Gravelbike von Mannheim bis nach Basel durch die vier Naturparke Neckartal-Odenwald, Stromberg-Heuchelberg, Schwarzwald Mitte/Nord und Südschwarzwald.

Auch kulinarisch kann zum Erhalt der einzigartigen Kulturlandschaften beigetragen werden: Landschaftspflege mit Messer und Gabel lässt sich – ganz genussvoll durch den Verzehr regionaler Köstlichkeiten – bei den über 110 Naturpark-Wirten.

Von Interesse