Polizeibericht Neckar-Odenwald vom 20.06.10

20.06.10

Alkoholisierter Unfallverursacher begeht Unfallflucht
Walldürn. Am frühen Samstag, kurz nach Mitternacht, befuhr ein 18-jähriger PKW-Lenker, die B 47 aus Richtung Rippberg kommend in Fahrtrichtung Walldürn. Infolge übermäßigem Alkoholgenuss sowie überhöhter Geschwindigkeit verlor er in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam in Folge dessen alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei beschädigte er vier Leitplankensegmente, vier Leitpfosten sowie ein „Vorsicht Scharfe Kurve“-Verkehrszeichen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000,- €. Doch ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen als Unfallverursacher nachzukommen, verließ der 19-Jährige den Ereignisort und ließ sich von einem zufällig vorbeikommenden Verkehrsteilnehmer nach Hause fahren. Dort holte er seinen Vater und fuhr mit diesem an den Unfallort zurück, wo er von der Polizei in Empfang genommen wurde. Eine Überprüfung vor Ort ergab eine Atemalkoholbeeinflussung von ca. 1,3 Promille, weshalb der Führerschein des 18-Jährige sofort von der Polizei in Verwahrung genommen und an die Staatsanwaltschaft übersandt wurde.

Vandalismus bei der Zufahrt zum LGS-Gelände
Mosbach. Bislang unbekannte Täter drückten in der Nacht von Freitag auf Samstag an der Einfahrt zum LGS-Gelände, auf Höhe der Skaterbahn, die dort befindlichen Steinsäulen um. Zusätzlich knickten Sie ein Verkehrszeichen „Fahrradweg“ um und Rissen ein Verkehrszeichen „Rundweg“ aus dessen Verankerung. Das Polizeirevier Mosbach bittet um sachdienliche Zeugenhinweise unter der Telefonnummer: 06261/809-333.

82-Jährige zerstört Bushäuschen
Mosbach. Am Samstag, gegen12:00 Uhr, beabsichtigte eine 82-jährige Fahrerin, auf dem LIDL-Parkplatz in der Mosbacher Hauptstraße, vorwärts in eine Parklücke zu fahren. Hierbei rutsche sie aber von der Kupplung ab, weshalb der PKW über das Ziel hinausschoss, den abgrenzenden Grünstreifen überfuhr und im dortigen Wartehäuschen einer Bushaltestelle zum Stehen kam. Durch den Aufprall wurden sowohl der PKW, der durch einen Abschleppdienst geborgen werden musste, als auch das Häuschen beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Mofa gestohlen
Walldürn. Im Zeitraum von Freitag 18.06.2010 (16:30 Uhr), bis Samstag 19.06.2010 (14:30 Uhr), wurde von einem bislang unbekannten Täter im vorderen Bereich der Walldürner Kantstraße ein rotes und mittels Lenkradschloss verschlossenes Mofa, Hercules, Prima 5, Bj. 1982, mit angebrachtem Versicherungskennzeichen entwendet. Das Mofa hatte der Geschädigte zur Tatzeit links neben der Eingangstür seines Mehrfamilienhauses unter einem Balkon abgestellt. Sachdienliche Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer: 06281/9040.

Alkohol und überhöhte Geschwindigkeit führt zu schwerem Verkehrsunfall
Buchen. Am Sonntag, den 20.06.2010, um kurz nach 07:00 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Mann mit seinem PKW und drei weiteren Insassen von einer Party kommend die L523 aus Richtung Langenelz in Fahrtrichtung B27. Aufgrund   überhöhter Geschwindigkeit und Alkoholeinfluss schätzte er den Straßenverlauf falsch ein und führte eine Vollbremsung durch. Hierbei verlor er die Kontrolle  über sein Fahrzeug, fuhr über die dortige Verkehrsinsel hinweg und kollidierte mit einem die B27 ordnungsgemäß aus Richtung Buchen in Fahrtrichtung Mosbach befahrenden PKW. Infolge des Aufpralles wurden beide Fahrzeuge von der Fahrbahn abgewiesen und blieben unfallbeschädigt im dortigen Straßengraben liegen. Durch das Überfahren der Verkehrsinsel wurde durch den Unfallverursacher das Hinweisschild „Vorfahrt gewähren“ abgerissen. Nach einem kurzen Gespräch konnte die Polizei beim 27-Jährigen Alkoholgeruch feststellen. Die beiden nicht mehr fahrbereiten PKW wurden durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Durch den Unfall wurden eine Person schwer- und zwei Personen leicht verletzt. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft durch die Polizei einbehalten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: