Gegen Turniersieger war Schluss

C-Junioren kamen ins Viertelfinale

(Foto: privat)

Waldbrunn. (ga) Die C-Jugend der SG Strümpfelbrunn gelang beim Hallenturnier des FC 1922 Östringen am vergangenen Wochenende ein toller Erfolg. Unter den teilnehmenden Vereinen wie die SG Dielheim, ODP Europe oder SG Kronau erreichte man als „Dorfverein“ das Viertelfinale.

Nachdem die Mannschaft um die Trainer Gerd Haas und Ferdi Maio das erste Spiel gegen den VfB Bretten mit 2 : 1 gewann, wurde im zweiten Spiel gegen die SG Michelfeld/W./E. mit 2:0 nachgelegt. Dass man auch gegen Großstadtvereine bestehen kann, zeigte dann das letzte Gruppenspiel gegen den VfB Gartenstadt aus Mannheim. Hier lieferten beide Seiten ein spannendes Spiel ab; am Ende stand dann auch ein gerechtes 0 : 0.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Gegen Turniersieger war Schluss“ url=“//www.nokzeit.de/?p=9395″] Als Gruppensieger zog man ins Viertelfinale, wo man auf die SG Weiher-Zeutern traf. Bereits 23 Sekunden nach Spielbeginn musste das Waldbrunner Team schon das 0:1 hinnehmen. Eine unkonzentrierte und leichtsinnige Spielweise, nutzte der Gegner dankend aus. Am Ende schied man mit 0:4 aus.

Für die Mannschaft vom Winterhauch war es trotz der deutlichen Niederlage ein guter Erfolg, vergleicht man die Trainingsmöglichkeiten in der eigenen Halle mit den Möglichkeiten der anderen Vereine. Dass man gegen den späteren Turniersieger ausschied, machte die Niederlage im Viertelfinale zwar nicht rückgängig, aber leichter zu ertragen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: