Mit viel Schwung zum Sieg

SGH Waldbrunn/Eberbach – HSG Weinheim/Oberflockenbach 27:20

(cm) Die Zuschauer des Spieles der Damen der SGH gegen den Mitaufsteiger aus Weinheim/ Oberflockenbach, der in Tabelle deutlich besser steht als die SGH, trauten ihren Augen kaum. Gerade in der ersten Hälfte hätten die heimischen Damen schon nach nur 15 Minuten das Spiel für sich entschieden haben können, wären da nicht das eigene Unvermögen beim Abschluss gewesen.

Aber der Reihe nach. Nach dem ersten Abtasten gelang es der SGH früh mit drei Toren in Führung zu gehen. Aus einer kompakten und sicheren Abwehr samt Torfrau versuchte die SGH das Spiel schnell zu machen und zu einfachen Toren zu kommen. Dies gelang auch fast die gesamte erste Hälfte, wenn da nicht die Fehlwürfe gewesen wären. Als Außenstehender, wobei man hierzu auch die beiden Trainer zählen kann, hatte man das Gefühl, die Spielerinnen waren bei sich bietenden Torchancen teilweise gedanklich schon auf dem traditionellen Feuerwehrball. So ergaben sich trotz deutlicher Überlegenheit im ersten Abschnitt Zwischenstände von 5:4 und dann auch wieder 9:5, ehe Weinheim zur Halbzeit wieder auf 9:8 verkürzte. Gerade einmal zwei der insgesamt acht Strafwürfe konnte die SGH verwandeln, wobei dies auch an einer toll reagierenden Torfrau aus Weinheim/Oberflockenbach gelegen hat.
Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Mit viel Schwung zum Sieg“ url=“//www.nokzeit.de/?p=9344″] Wer dachte, der Pausen“anpfiff“ trug dazu bei, dass die Damen im zweiten Abschnitt konzentrierter agierten, sah sich getäuscht. Die zweite Hälfte war eine Kopie der ersten. Klare Überlegenheit, öfters auch numerisch auf dem Feld, verhalfen nicht dazu, frühzeitig den „Sack zu zu machen“. Zwar lag die SGH immer in Führung, beim Stand von 18:17 allerdings äußerst knapp. Erst die letzten zehn bis zwölf Minuten zahlte sich aus, dass die SGH kontinuierlich wechseln konnte und den Gastgeberinnen durch drei, vier schnelle Tore den Schneid abkaufte. Der Widerstand der Gäste war gebrochen und wie normalerweise umgekehrt gab die SGH zum Schluss mächtig Gas und fertigte Weinheim/Oberflockenbach mit 27:20 ab. Eine gute Leistung, die nur durch die Torausbeute einen Makel erfuhr.

Den Schwung aus der guten Leistung in der Vorwoche gegen Tabellenführer Nussloch und nun gegen Weinheim/Oberflockenbach gilt es nun in das Spiel am späten Freitag abend nach Dielheim mitzunehmen, um die nächsten Punkte gegen den Abstieg einzufahren.

Gespielt haben: Jeanette Wagner 7, Jacqueline Mader 5, Dorothee Diemer 4, Michelle Weber 4/2, Sophia Weis 2, Michaela Herrmann 2, Mirjam Rometsch 1, Sabrina Zipse 1, Stefanie Jehle 1, Cornelia Schäfer, Angelika Skopic, Sabrina Herhoff, Sophie Hartmann

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: