Heizöl verunreinigt Kläranlage

Die Ölspuren konnten bis in die Pumpanlage in Mülben verfolgt werden. (Foto: Archiv/Hofherr)

Strümpfelbrunn. (gvw) In der vergangenen Woche wurde in die Kläranlage in Strümpfelbrunn Heizöl eingeleitet, wodurch erblicher Sachschaden entstanden ist. Die Beseitigung erfordert hohe Kosten, die von allen Gebührenzahlern getragen werden müssen, sofern der Täter nicht ermittelt wird. Den Verursacher erwartet neben die hohen Kosten auch ein Bußgeldbescheid.

Laut Gemeindeverwaltung ließ sich die Einleitung in den Ortsteil Mülben zurückverfolgen, da auch am dortigen Pumpwerk Ölrückstände festgestellt wurden. Die Gemeinde Waldbrunn hat wegen diesem Akt der Umweltkriminalität Strafanzeige erstattet.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, möge sich mit der Gemeindeverwaltung unter 06274-930222 in Verbindung setzen.

Klaer
An der Kläranlage in Strümpfelbrunn entstand durch Heizöl ein hoher Schaden. Die entstandenen Umweltschäden lassen sich nicht beziffern. (Foto: Archiv/Hofherr)

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]