Südring wurde Joachim-Schulz-Straße

Unterstützen Sie NOKZEIT!

von Liane Merkle

Mudau. „Das ist ein sehr schöner Abschluss eines Tages, der ansonsten nicht so viel Gutes zu bieten hatte“, strahlte die neue Mudauer Ehrenbürgerin Susanne Everth-Schulz, nachdem Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger das neue Straßenschild mit der Aufschrift „Joachim-Schulz-Straße“ des ehemaligen Mudauer Südrings enthüllt hatte. Die kleine große Lady brachte damit zum Ausdruck, wie sehr sie diese Geste als Ehre für ihren verstorbenen Mann und als Würdigung seines Lebenswerkes sieht. Schließlich führt die Straße zu der von ihm aufgebauten Firma AURORA.


Und Geschäftsführer Hannes Wolf zeigte sich ob dieser Straßenumbenennung ebenfalls hoch erfreut. Zwar bedeute das für die Firma wie für andere Anlieger der Straße, z. B. der Familie Passour, einigen Aufwand bis die Adress-Änderung allen bekannt ist, die sie wissen müssen, „doch das nehmen wir sehr gerne in Kauf“. Dr. Rippberger berichtete, dass die Umbenennung von „Südring“ in „Joachim-Schulz-Straße“ auf einstimmigen Beschluss des Gemeinderatsgremiums erfolgt sei, von dem nicht wenige Mitglieder zusammen mit Hauptamtsleiter Herbert Knapp, Hochbauamtsleiter Christoph Müller und Kämmerer Gerd Mayer bei der Enthüllung anwesend waren. Weiter betonte das Gemeindeoberhaupt, dass dieser Straßenname künftig als zweite Erinnerung an den verdienten ehemaligen Ehrenbürger neben der Susanne-und-Joachim-Schulz-Stiftung dienen soll und hoffentlich für allzeit gute Fahrt stehe.


Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen: