Klatsche für den SV Wagenschwend

Unterstützen Sie NOKZEIT!

SV Wagenschwend – FC Lohrbach 0:5

Wagenschwend. (bd) Erneute bittere Heim-Niederlage für den SV Wagenschwend.

Nachdem die  Gäste gleich zu Beginn eine gute Chance hatte liegenlassen, brachte Spielertrainer Sulejmani die Lohrbacher Elf in der 16. Minute in Front, als er einen abgeprallten Freistoß abstaubte. Die Gastgeber kamen während der gesamten ersten Hälfte nicht aussichtsreich vor das gegnerische Tor, Lohrbach hatte noch zwei ungenutzte Möglichkeiten zur Ergebnisverbesserung.


In der 47 Minute erhöhte Auber auf 0:2,  danach hatten die Gastgeber wenigstens zwei Möglichkeiten zum Anschlusstreffer. Als erneut Spielertrainer Sulejmani mit einem 28-Meter-Freistoß das 0:3 gelang war jeglicher Mut genommen. Das 0:4 passte zum Spiel, als der Ball vom angeschossenen Abwehrspieler im Tor landete. Sulejmanis dritter Treffer, ein erneuter Abstauber nach Freistoß, setzte den Schlusspunkt gegen eine zusehends demoralisiert wirkende Wagenschwender Mannschaft.


SV Wagenschwend Ib – FC Lohrbach II 2:3

In einem recht ausgeglichenen Spiel gingen die Gäste bereits nach fünf Minuten mit 0:1 in Führung. In der 42. Minute ließen sie das 0:2 folgen. Kurz nach der Halbzeit gelang Berger bei seinem ersten Ballkontakt der Anschlusstreffer, doch bereits fünf Minuten später stellten die Gäste den alten Abstand wieder her. Nachdem in der 70. Minute Bernd Schwing das 2:3 erzielte, drängte der SVW auf den Ausgleich, der trotz guter Möglichkeiten nicht gelang.

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen: