Besinnlicher Adventsgottesdienst des HSG

HSG Advent

Musikalisch wurde der Adventsgottesdienst von den HSG-Chören umrahmt. (Foto: privat)

Eberbach. (pm)  Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien feierte das Hohenstaufen-Gymnasium in der katholischen Kirche St. Johannes Nepomuk seinen diesjährigen ökumenischen Weihnachtsgottesdienst, der von Schülern und Schülerinnen der 8. Klasse unter der Leitung von Studienrätin Stefanie Bloch-Klein gestaltet wurde. Das Thema lautete „Licht in der Dunkelheit“. Oft scheint das Dunkel in der Welt zu erdrücken. Man fühlt sich einsam, hat Sorgen und Ängste, Krieg und Gewalt beherrschen die Nachrichten.




„In dieses Dunkel hinein hat Gott uns seinen Sohn geschickt: Jesus Christus ist das Licht der Welt, er macht das Dunkel hell“, dies wurde im Gottesdienst durch die Krippe verdeutlicht, die von einem Schüler hierfür gebaut wurde. Mit diesem Geschenk Gottes sei aber auch ein Auftrag an uns verbunden. Es soll Licht in das Dunkle der Welt gebracht werden. „Wir sollen Licht für andere sein“, machten die Schüler in einem Anspiel deutlich.

Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst von den Chören des HSG unter der Leitung von Studienrat Hartmut Quiring und Oberstudienrat Dieter Kaiser. Schließlich wurden die Gottesdienstbesucher am Ausgang noch einmal an die Weihnachtsbotschaft erinnert. Auf einem von einem Schüler gestalteten Graffiti hieß es „Christus – Licht der Welt.“

Infos im Internet:

www.hsg-eberbach.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: