Derby endet mit gerechtem Remis

SV Seckach –  SV Schlierstadt 2:2

Seckach. (zv)  Im Derby gegen den Namensvetter aus Schlierstadt sahen die Zuschauer eine holprige erste Hälfte mit leichten Vorteilen für die Polk-Mannen. Die erste Torannäherung verzeichneten die Gäste als ein von außen getretener Freistoß unkontrolliert vor Keller aufsetzte. In der 26`erste Aufregung im Gästestrafraum, doch konnte die Kugel nicht im Netz untergebracht werden. Falls der heimische SV mal durch die Abwehrreihen der Gäste kam, fiel der letzte Pass dem Abseitspfiff zum Opfer. Die beste Möglichkeit hatte in der 45`Lukas Geider, dessen Kopfballaufsetzer von Breitinger reflexartig pariert wurde. 

Zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Gäste die agilere Elf ohne sich Chancen heraus zu spielen. Schließlich gelang Robert Zimmermann nach einem Eckball per Kopf die 0:1 Führung. Es dauerte jedoch nicht lange und der SV schlug in Form von Lukas Geider  zurück, der einen Ball von Björn Geider zum Ausgleich verwertete. Ein schön vorgetragener Konter bleib anschließend erfolglos, ebenso wie L. Geiders Geschoß dass übers gegnerische Tor flog. In der 84`ging die Schwebler- Elf erneut in Führung. Als Torschütze durfte sich Björn Felch feiern lassen. Nur wenige Minuten danach wurde ein klares Foul an Erfurt im 16er nicht geahndet, ehe kurz darauf B. Geider regelwidrig im Selbigen zu Fall gebracht wurde. Der gefoulte bekam daraufhin das Leder überreicht und schoss am Gästetor vorbei. Der SV Seckach steckte nicht auf und belohnte sich in der 89`mit dem verdienten Ausgleich durch Basti Erfurt, der von Björn Geider herrlich freigespielt wurde und an Breitinger vorbei einnetzen konnte.

So ging ein Derby dass seinem Namen nur 20 Minuten gerecht werden konnte mit einem gerechtem Remis zu Ende.

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: