Pferde nutzen Gunst der Stunde

 
 Bad Mergentheim. (ots) Am
 Samstag, zwischen 11.30 und 14.20 Uhr, wurden im
 Gewann „Strütle“ an einer Pferdekoppel drei querliegende
 Fichtenstangen durch massive Gewalteinwirkung mutwillig zerstört.
 Durch die entstandene Lücke in der Umzäunung gelang es zwei
 Warmblutpferden das Areal zu verlassen. Sie konnten etwa einen
 Kilometer von der Koppel entfernt, nahe Herbsthausen, von Bürgern
 eingefangen und zurückgebracht werden. Der materielle Schaden am Zaun
 beträgt etwa 100 Euro. Das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon
 07931/54990, bittet um sachdienliche Hinweise.
 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]