Mangelnde Chancenverwertung kostet Punkte

SC Klinge Seckach – MFC Lindenhof  2:2

Muckental. (pm) Am Samstag dem 02.05. war in Muckental der MFC Lindenhof zu Gast, der in der Tabelle einen Platz vor den Bauländerinnen steht.

Das Spiel begann ohne großes Abtasten und es liefen Angriffe auf beiden Seiten auf das jeweils gegnerische Tor, wobei sich der SC Klinge Seckach die klareren Chancen heraus spielte. Noch in der ersten Halbzeit gab es vier klare Einschussmöglichkeiten. Doch wie in den Spielen zuvor, wurde die mangelnde Chancenverwertung bestraft, musste man doch erst einen Treffer des MFC Lindenhof hinnehmen um aufzuwachen. Dennoch ging es mit einem 0:1-Rückstand in die Pause.

Aus der Halbzeit heraus kamen die Bauländerinnen besser und drückten mit aller Macht auf das Tor des MFC. Dabei gelang Laura Eiffler das Tor zum 1: 1. Jetzt drückten die Mädchen des SC Klinge Seckach mächtig gegen auf Tor des MFC und wollten unbedingt nachlegen. Sie konnten aber wie in den vorhergegangenen Spielen die Angriffe nie sauber abschließen um zum Torerfolg zu kommen. Und bei einigen wenigen Gegenangriffen des MFC fiel das 1:2 für den MFC. Aber die Bauländerinnen gaben auch durch diesen Treffer nicht nach und erzielten durch einen Strafstoß in der 65. Minute durch Celine Martin den viel umjubelten Ausgleich.

Somit endete das Spiel 2:2, obwohl die Bauländerinnen bedeutend mehr Spielanteile und die klareren Gelegenheiten hatten.

Dennoch zollten die Verantwortlichen den Mädchen großen Respekt, da sie trotz zweimaligem Rückstand nicht aufgaben und weiter nach vorne spielten. Nun gilt es die Chancenverwertung zu verbessern, um künftig auch den verdienten Lohn in Form von Siegen und Punkten einfahren zu können.

 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: