Buchen: Nach Wildunfall davongefahren

Werbung

 Buchen. (ots) Am Freitagmorgen, gegen 6 Uhr, bemerkte ein Autofahrer im
 Grünstreifen neben der Kreisstraße 3904, zwischen Altheim und
 Götzingen, ein schwer verletztes Reh. Offensichtlich war es von einem
 unbekannten Fahrzeuglenker angefahren worden. Das Tier musste von
 einem Polizeibeamten von seinen Qualen erlöst werden. Der
 Unfallverursacher war nicht vor Ort und hatte den Wildunfall auch
 nicht gemeldet. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin,
 dass Wildunfälle unverzüglich beim zuständigen Jagdpächter oder der
 Polizei zu melden sind. Verstöße hiergegen können mit Bußgeld
 geahndet werden. In dem jetzt vorliegenden Fall ermittelt die Polizei
 in Buchen. Zeugen, die Hinweise zum Unfall oder Unfallverursacher
 geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 06281 904-0, zu
 melden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mit eisernem Willen zur Bestleistung

(Foto: privat) (tob) Nach 19 km Renndistanz, 78 Hindernissen und extremen Wettkampfbedingungen an zwei sehr anstrengenden Tagen waren die Kräfte am Ende. Aber es hat [...]

SC Weisbach mit neuem Trainerduo

Unser Bild zeigt die beiden neuen Trainer Michael Leiner und David Galm (Foto: Emanuele Zerbo) Gut gemischter Kader soll auch in der kommenden Spielzeit die [...]