Erste Saisonniederlage für VfK Diedesheim

VfB Wiesloch – VfK Diedesheim 2:5

Wiesloch. (rm) Am Samstag musste der VfK Diedesheim am sechsten Spieltag seine erste Niederlage in der Verbandsliga hinnehmen. Gegen den VfB Wiesloch konnte man an diesem Tag nichts holen und verlor mit 2:5.

Von Beginn an merkte man den Damen des VfK an, dass einiges an Sand im Getriebe war. Es wurden ungewohnt viele Fehlpässe gespielt und Querschläger getreten. Dem VfB Wiesloch dagegen sah man an, dass er mit der Absicht kam, etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Durch die teils hart geführten Zweikämpfe kam Diedesheim zu der ersten Torraumszene in der 14. Minute. Ein Freistoß, getreten von Zettl, ging nur knapp über das Gehäuse. Besser machte dies in der 20. Minute eine Spielerin von Wiesloch. Ein am Sechszehnereck getretener Freistoß fand den Weg direkt ins Tor zum 0:1. Dieses Tor gab den Damen aus Wiesloch sichtlich noch mehr Auftrieb. Sie tauchten immer öfters gefährlich vor dem Gehäuse von Diedesheim auf. So auch in der 29. Minute, als die Wieslocher Stürmerin alleine aufs Tor zulief. Torhüterin Luffer hatte allerdings aufgepasst und konnte damit das 0:2 verhindern. Im darauffolgenden Spielzug konnte man das gleiche Geschehen auf der Gegenseite verfolgen. Dieses Mal lief Kaufmann alleine auf das Tor zu. Aber auch hier war die Torfrau zur Stelle und verhinderte den Ausgleichstreffer. In der 32. Minute erhöhte der VfB Wieloch mit seiner nächsten Chance auf 0:2. Nach zwei Versuchen, den Ball aus der Gefahrenzone zu klären, landete der Ball am 16ner bei einer Wieslocher Spielerin, welche den Ball freistehend ins Tor schoss. In der restlichen Zeit der ersten Halbzeit versuchte nun der VfK das Spielgeschehen weiter von seinem Tor wegzuhalten. Dieses gelang jedoch nur teilweise. In der 44. Minute konnte ein Wieslocher Spielzug über außen nicht gestoppt werden. Die VfB-Spielerin konnte dadurch die in der Mitte mitgelaufenen Spielerin frei anspielen, und diese den Ball ungehindert zum 0:3 einschieben.

Nach der Halbzeitpause sahen die Zuschauer kein großartig verändertes Spiel. Der VfK Diedesheim rannte an diesem Samstag weiterhin hauptsächlich dem Leder und dem Gegner hinterher. So auch in der 61. Minute, als nach einem Freistoß der Ball zunächst nach außen geklärt wurde. Die dort stehende VfB-Spielerin brachte den Ball wieder postwendend in den Strafraum, wo er von dort zum 0:4 im Netz des VfK landete. In der 70. Minute konnte Kaufmann den ersten Treffer der Damen vom Neckar erzielen. Nach einem Pass in die Gasse durch Kraus lief Kaufmann am Strafraum quer und schoss den Ball entgegen der Laufrichtung der Torhüterin ins Tor. In der Schlussphase konnte Wiesloch das Ergebnis um einen weiteren Treffer hochschrauben. Ebenbildlich wie das 0:3 in der 1. Halbzeit fiel auch dieses Mal der Treffer zum 1:5. In der 91. Minute betrieb der VfK Diedesheim schließlich noch etwas Ergebniskosmetik. Ein langer Ball von Lohmann konnte Siliberto zum 2:5 Endstand köpfen.

Den rabenschwarzen Tag, den der VfK an diesem Samstag erwischt hatte, gilt es nun schnell abzuhaken und sich auf das nächste Spiel am nächsten Wochenende vorzubereiten.

Für Diedesheim spielten:

Luffer, Kaufmann, Lohmann, Siliberto (75. min Lind), Willig, Ehret (46. min Boesing), Frey, Kudzia (38. min Kraus), Schöll, Ranftl (73. min Thee), Zettl (52. min Schön)

IMG 6456

(Foto: pm)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.