Ravenstein: Behinderungen durch Drückjagd

Werbung

 
 Ravenstein. (pm) Die Forstbetriebsleitung Adelsheim führt in Verbindung mit fünf weiteren privaten Jagdbögen am Samstag, den 23. Januar im Bereich südlich der BAB 81, eine revierübergreifende Drückjagd zur Verringerung von Wildschäden durch.
 Auf Gebiet der Stadt Ravenstein sind die Gemarkung Merchingen (Großer Wald), Hüngheim (Birken, Hafegrube, Hochschwarz) und Oberwittstadt (Haide, Riehm, Gebrannter Wald) davon betroffen. Die Wälder und Wege in diesem Bereich sind für das Betreten gesperrt, die Bevölkerung wird gebeten die Jagdbereiche gänzlich zu meiden.
 Auf den betroffenen öffentlichen Straßen ist mit plötzlich auftretendem Wild und Hunden zu rechnen. Die Verkehrsteilnehmer werden um besondere Vorsicht gebeten.
 

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]