Fairness-Preis für den FSV Walldürn

 Walldürn. (pm) Unter dem Motto „Fair ist mehr” ehrte der Badische Fußballverband die AH-Mannschaft des FSV Walldürn für ihr vorbildliches faires Verhalten bei den Ü32-Hallenkreismeisterschaften Buchen in Großeicholzheim am 12. Dezember 2015.

Bei den Ü32-Hallenkreismeisterschaften in Großeicholzheim stand vor dem abschließenden Spiel gegen den TSV Höpfingen fest, dass der FSV Walldürn erstmals Ü32-Kreismeister werden konnte. Dafür musste ein Sieg mit mindestens sieben Toren Differenz her. Der Gegner TSV Höpfingen konnte verletzungsbedingt nur mit drei Feldspielern antreten, so dass dies durchaus realistisch erschien. Spontan entschieden sich die FSV-Spieler jedoch, ebenfalls nur mit drei Mann anzutreten, um Chancengleichheit herzustellen. Das Spiel gewann der FSV Walldürn, allerdings nur mit drei Toren Differenz, sodass er den Sieg verpasste.

Klaus Zimmermann (Fußballkreisvorsitzender Buchen) und Manfred Baumann (Freizeit- und Breitensport-Beauftragter/AH-Staffelleiter) dankten der Mannschaft des FSV Walldürn für die faire Geste und übergaben einen Spielball. Für den FSV Walldürn waren an der fairen Aktion beteiligt: Marian Eichberger, Tom Schulze, Matthias Schelmbauer, Ralf Miko, Christian Ott und Stefan Spreitzenbarth.

Fair Play Wallduern

(Foto: privat)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: