Heilbronn: Gefährliche Alkoholfahrten

Geschädigte gesucht
  Heilbronn. (ots) Gleich zwei Fahrer waren am Mittwochabend in Heilbronn
 offensichtlich deutlich unter Alkoholeinfluss stehend mit ihren
 Fahrzeugen unterwegs. Gegen 20.00 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei,
 dass ein auf der Bundesstraße 27 von Lauffen in Richtung Heilbronn
 fahrender Lkw mehrfach auf die Gegenfahrbahn geraten sei und auch
 sonst durch merkwürdige Manöver, wie beschleunigen und abbremsen ohne
 erkennbaren Grund, auffallen würde. Eine Streife des Polizeireviers
 Böckingen konnte den beschriebenen Lkw mit Anhänger im Bereich der
 Brackenheimer Straße abfangen und den 37 Jahre alten Fahrer einer
 Verkehrskontrolle unterziehen. Hierbei schlug den Beamten bereits
 Alkoholgeruch entgegen. Ein Test bei dem Fahrer ergab einen Wert von
 über 1,5 Promille, weshalb der Mann eine Blutprobe und auch seinen
 Führerschein abgeben musste. Die Polizei Heilbronn-Böckingen sucht
 nun unter 07131 204060 Personen, die möglicherweise vom 37-Jährigen
 mit seinem Fahrzeug in Gefahr gebracht wurden, etwa weil er in den
 Gegenverkehr geriet.
 
 Am selben Abend, gegen 18.20 Uhr, kam ein 22-Jähriger mit seinem
 Mercedes E-Klasse in Heilbronn-Biberach von der Fahrbahn ab und
 überfuhr dabei ein Verkehrszeichen. Vor dem Gebäude der Feuerwehr in
 der Straße „Am Rathausplatz“ kam der Pkw zum Stillstand. Eine Streife
 des Polizeireviers Heilbronn-Böckingen führte mit dem Fahrer einen
 Atemalkoholtest durch. Dabei zeigte das Testgerät einen Wert von mehr
 als 3 Promille an. Die Abgabe einer Blutprobe und des Führerscheins
 folgten. Der Mercedesfahrer erlitt beim Unfall zudem Verletzungen
 und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. An seinem Auto
 entstand Totalschaden.
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: