Heilbronn: Abfalltransporter kontrolliert

(ots) Im Heilbronner Hafen hat am Mittwoch, 15.06.2016, eine Kontrolle
 von Lastkraftwagen und Kleintransportern mit dem Schwerpunkt „Abfall“
 stattgefunden. Beteiligt waren die Wasserschutz- und Verkehrspolizei,
 Zoll und Landeskriminalamt sowie Vertreter der Stadt Heilbronn und
 der Sonderabfallagentur Fellbach.Über 20 Einsatzkräfte und mehrere
 Behördenvertreter waren an den Kontrollmaßnahmen beteiligt. Zwischen
 8 und 13 Uhr wurden insgesamt 27 Fahrzeuge in der Kontrollstelle mit
 entsprechenden Maßnahmen überprüft, davon fünf Kleintransporter und
 35 Personen am Schwergutkai beim Osthafen. Die Aktion verlief
 erfolgreich. Insgesamt wurden mehrere Verstöße bei der
 Ladungssicherung, im Fahrpersonalrecht und im Gefahrgutrecht sowie
 Verstöße nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz
 festgestellt. Es werden 25 Verstöße weiterverfolgt. Die
 zollrechtlichen Kontrollen führten zum Auffinden von etwa 1.200
 illegal aus Rumänien einführten Zigaretten, die ein
 Steuerrechtsstrafverfahren für den Betroffenen nach sich ziehen.
 Technisch waren die kontrollierten Fahrzeuge in Ordnung, sodass alle
 die Kontrollstelle wieder verlassen konnten. Hintergrund der Aktion
 sind Abfalltransporte, die innerhalb und außerhalb Europas zum Teil
 illegal durchgeführt werden. Die Behörden gehen hier von einem großen
 Dunkelfeld aus. Auch werden Abfälle metallischer Art, Elektro- und
 Elektronik-Altgeräte aus Haushalten bei Sperrmüllsammlungen ohne
 entsprechende Erlaubnis eingesammelt. Dabei stehen Diebstahls-,
 Verkehrs- und auch Umweltdelikte im Raum.

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]