Gefühlte Niederlage für den VfR Gommersdorf

VfR Gommersdorf III – SG Hainstadt/Hettingenbeuern II 2:2 (2:1)

(pm) Mit einem Unentschieden, das sich wie eine gefühlte Niederlage anfühlte, musste sich der VfR III am Samstag zufrieden geben.

In der ersten Hälfte begannen die Hausherren sehr energisch und gingen bereits in der siebten Spielminute verdient durch Maxi Gasafi in Führung. Diee gute Hereingabe von Marcel Leuser musste der Torschütze nur noch aus kurzer Distanz über die Linie drücken. In der elften Spielminute erzielte Maximilian Mackert per Freistoß aus 18 Metern den Ausgleich erzielen. Danach spielte der VfR aber gut nach vorne und konnte sich einige Tormöglichkeiten erspielen. Es dauerte dann bis zu 28. Spielminute, ehe Raphael Klohe seinem Gegenspieler enteilte und zur 2:1-Halbzeit-Führung einnetzte

Nach der Pause verflachte die Partie und vor allem die Gommersdorfer stellten mit zunehmender Spieldauer das Fussballspielen mehr und mehr ein. Die Gäste gaben nie auf, dasauch wenn man spielerisch der Heimelf unterlegen war. Der Kampfgeist wurde dann schließlich kurz vor Ende, in der 86. Minute belohnt. Mario Marmitt tauchte aus abseitsverdächtiger Position frei vor Torwart Knauer auf und erzielte den 2:2-Ausgleich.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: