Mosbach: Drogen-Dealer festgenommen

(Symbolbild)

Umfangreiches Beweismaterial sichergestellt


(Foto: Archiv/Hofherr)

(ots) Mit einem Großaufgebot von Polizeikräften durchsuchte das Kriminalkommissariat Mosbach am Dienstagmorgen Zimmer in den Asylbewerberunterkünften in Mosbach, Haßmersheim und Leimen.

Werbung

Bereits im Frühjahr dieses Jahres gingen bei der Polizei vermehrt Hinweise ein, dass Asylbewerber im Park illegal mit Betäubungsmitteln handeln und hierbei  auch Drogen an Jugendliche verkauft werden sollen. Aufgrund dessen erfolgten durch das Kriminalkommissariat Mosbach und die Rauschgiftermittlungsgruppe des Polizeireviers Mosbach personal- und zeitintensive Ermittlungen. Hierbei gerieten insgesamt 13 aus Gambia stammende Männer im Alter zwischen 19 und 28 Jahren in den Fokus der Beamten.

12 Tatverdächtige waren zu dieser Zeit in der Zeltunterkunft des großen Elzparks untergebracht. Ein 19jähriger Gambier, untergebracht in einer Sammelunterkunft in Leimen, hielt sich häufig in der Zeltunterkunft in Mosbach auf und beteiligte sich am Rauschgifthandel.

Werbung
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mosbach erließ das zuständige Amtsgericht insgesamt zehn Haftbefehle sowie 13 Durchsuchungsbeschlüsse für die Unterkünfte, in denen die
Tatverdächtigen inzwischen untergebracht waren. Diese wurden am
Dienstagmorgen vollstreckt.

Mit insgesamt 152 Kräften durchsuchten das Kriminalkommissariat Mosbach und  das Polizeirevier Mosbach u.a. mit Kräften der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit des Polizeipräsidiums Einsatz sowie vier Rauschgiftspürhunden der Polizeihundestaffel Heilbronn die Objekte. Dabei wurden acht Tatverdächtige, gegen die bereits Haftbefehle erlassen worden waren, festgenommen. Diese wurden im Laufe des Tages einem Haftrichter
vorgeführt.

Ein Tatverdächtiger ist unbekannten Aufenthalts, ein weiterer Tatverdächtiger konnte am Nachmittag festgenommen werden und wird am 12.10.2016 dem Haftrichter vorgeführt. Bei den Durchsuchungsmaßnahmen fanden die Polizeibeamten umfangreiches Beweismaterial und stellten dieses sicher. Ein Rauschgiftspürhund führte die Ermittler zu einem Depot, in dem sich zum Verkauf abgepacktes Marihuana befand. Ferner wurden zahlreiche Mobiltelefone sichergestellt.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen

31 Kommentare

    • Hallo du hirnverbrannter, sind wohl deine Angestellten die gestern ausgehoben wurden. Deine Angestellten sind so korrekt, dass sie an Kinder Drogen verkaufen ich hoffe vielleicht, wenn du reif für solche bist, dass diese auch mit Drogen von unseren KORREKTEN“ in verbindung kommen.

Kommentare sind deaktiviert.