Wertheim: Schlägerei in Erstaufnahmestelle

(ots) Wegen Streitigkeiten mit mehreren Flüchtlingen riefen Bedienstete
des Sicherheitspersonals am Dienstagabend gegen 20.00 Uhr die
Polizei. Wie sich vor Ort herausstellte, hatten zuvor drei alkoholisierte Flüchtlinge gegen die Hausordnung verstoßen, weshalb es zu den Streitereien kam, die letztlich in Handgreiflichkeiten endeten.

Werbung
Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Verbringung der drei Personen in ihre Unterkünfte war der Polizeieinsatz beendet. Etwa zehn Minuten später wurde die Polizei wegen einer Schlägerei von den Sicherheitsbediensteten erneut angefordert.

Wie sich jetzt herausstellte, kamen zwei der zuvor drei in ihre Unterkünfte beorderten Flüchtlinge wieder zurück. Der 31-jährige Inder hatte diesmal eine Eisenstange hinter dem Körper versteckt, mit der er unvermittelt die Sicherheitskräfte angreifen wollte. Dies konnte unterbunden werden und beide – der 22-jährige Inder schlug mit den Fäusten auf die Security-Kräfte ein – mussten schließlich bis zum Eintreffen der Polizeistreifen festgehalten werden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Mosbach wurde bei beiden alkoholisierten
Flüchtlingen eine Blutprobe entnommen. Der Jüngere der beiden wurde nach ärztlicher Behandlung in Gewahrsam genommen, ebenso musste der Ältere die Nacht auch im Polizeigewahrsam verbringen. Die Ermittlungen nach den genauen Hintergründen und nach den Tatabläufen dauern an.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: