Mit LEADER-Mitteln Haare schneiden

217.657 Euro Fördermittel für die Region


 In Bödigheim soll ein barrierefreies und energieeffizientes Friseurgeschäft neu errichtet werden. (Foto: pm)
Külsheim. (pm) Im Alten Rathaus in Külsheim fand die jüngste Sitzung der LEADER-Aktionsgruppe Badisch-Franken unter Vorsitz von Alfred Beetz statt, in der zwei weitere innovative Projekte für die Region mit einem Brutto-Investitionsvolumen von rund 900.000 Euro auf den Weg gebracht wurden.

Für den vierten Projektaufruf standen 145.000 Euro EU-Mittel zzgl. Landesmittel zur Verfügung. Die EU-Mittel stellen hierbei den limitierenden Faktor dar, der nicht überschritten werden kann, weshalb nur zwei von drei förderwürdigen Projektanträgen für eine Förderung ausgewählt werden konnten.

Werbung

In der Auswahlausschusssitzung wurden die Projektvorhaben zunächst durch die Projektträger vorgestellt, um so einen tieferen Einblick in die jeweiligen Projektideen zu erhalten. Anschließend wurden die Projektanträge anhand der vordefinierten Bewertungskriterien, die sich am Regionalen Entwicklungskonzept für das LEADER- Aktionsgebiet Badisch-Franken orientieren, beschlossen.

Werbung
Für zwei von vier Projektträger werden die beschlossenen Fördermittel vorbehaltlich der Bewilligung durch die Bewilligungsstelle bereitgestellt.
In Adelsheim soll mit dem Neubau einer barrierefreien und kundenorientierten Tanzschule ein erweitertes Raumangebot verwirklicht werden. Mit der Tanzschulvergrößerung sollen Arbeitsplätze gesichert und neue geschaffen werden. Auch das Engagement für kulturelle und soziale Angebote für alle Altersklassen wird durch die zahlreichen Veranstaltungen unterstützt.

In Bödigheim soll ein barrierefreies und energieeffizientes Friseurgeschäft neu errichtet werden. Mit dieser Einrichtung und gleichzeitigen Existenzgründung der Antragstellerin werden Arbeitsplätze, insbesondere für Frauen geschaffen. Außerdem trägt das Vorhaben zur wohnortnahen Nah- und Grundversorgung und damit innerörtlichen Entwicklung Bödigheims, bei.

Ein weiteres positiv beschlossenes Vorhaben befindet sich aufgrund des ausgeschöpften Budgets auf der Warteliste und kann bei möglichen Änderungen noch bis zum nächsten Projektaufruf nachrücken. Ein weiteres Projekt hatte die Mindestanforderungen für eine Förderung anhand der vertiefenden Bewertungskriterien nicht erreicht.

Den nächste Projektaufruf gibt es voraussichtlich im Ende September 2017. Hier sollen insbesondere auch Projekte über Innovative Maßnahmen für Frauen, zur Landschaftspflege und im Bereich Kunst und Kultur eingebracht werden. Interessierte Antragsteller sollen bereits jetzt schon mit der LEADER-Geschäftsstelle in Verbindung treten, um die jeweiligen Vorhaben detailliert besprechen und vorbereiten zu können.

Weitere Informationen zum LEADER-Förderprogramm erhalten Sie bei der LEADER Geschäftsstelle, Obere Vorstadtstraße 19, 74731 Walldürn, Tel: 06281-5212-1397
und -1398 sowie auf der Homepage unter: www.leader-badisch-franken.de

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen