Buchen: Kunde verletzt Verkäufer

(Symbolbild)

(ots) Zu einer Beleidigung und Körperverletzung kam es am Montagabend in einem Fachmarkt in der Carl-Benz-Straße in Buchen. Ein Mann schrie, offenbar um seiner Unzufriedenheit über die Kundenbetreuung Ausdruck zu verleihen, im Verkaufsraum herum und wurde, nachdem er sich nicht beruhigen ließ, aus dem Markt geschickt. Auf dem Weg zum Ausgang versuchte der 51-Jährige offenbar einem Mitarbeiter des Geschäfts den Fuß zu stellen, anschließend versetzte er ihm einen Stoß und beleidigte ihn. Das Polizeirevier Buchen hat die Ermittlungen wegen der Straftaten aufgenommen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

„Man kann ihnen nicht in die Augen schauen“

(Foto: privat) Mo Asumangs filmische Auseinandersetzung mit Rechtsradialen begeistert Schüler und Lehrer am GTO Osterburken.  (pm) Mit Mo Asumang durfte das Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) im [...]

Mosca eröffnet Lernfabrik in Waldbrunn

(Foto: pm) Juniorfabrik zur Ausführung eigener Aufträge – 250 Quadratmeter Platz für Auszubildende und Studierende – Anerkennung für besonderes Engagement in der Ausbildung – Durch [...]

Minis der SG Waldbrunn in Sinsheim aktiv

  Das Bild zeigt die erfolgreichen Handballerinnen und Handballer: Lukas, Tom, Emilio Anna-Linnèa, Katharina, Ben und Anton. Auf dem Bild fehlt Oliver. (Foto: privat) (bm) Am [...]

6 Kommentare

  1. Ist schon krass was sich Verkäufer mittlerweile alles antun müssen. Habe wirklich manchmal das Gefühl das der Beruf minderwertig angesehen wird. Klar gibt es auch die inkompetenten Verkäufer aber das rechtfertigen noch lange nicht das viele unfreundliche auftreten vieler Kunden. Es ist allgemein immer schwieriger in der Gesellschaft Respekt und Nächstenliebe zu bekommen. Leider eine traurige Entwicklung.

Kommentare sind deaktiviert.