Buchen: Kunde verletzt Verkäufer

(Symbolbild)

(ots) Zu einer Beleidigung und Körperverletzung kam es am Montagabend in einem Fachmarkt in der Carl-Benz-Straße in Buchen. Ein Mann schrie, offenbar um seiner Unzufriedenheit über die Kundenbetreuung Ausdruck zu verleihen, im Verkaufsraum herum und wurde, nachdem er sich nicht beruhigen ließ, aus dem Markt geschickt. Auf dem Weg zum Ausgang versuchte der 51-Jährige offenbar einem Mitarbeiter des Geschäfts den Fuß zu stellen, anschließend versetzte er ihm einen Stoß und beleidigte ihn. Das Polizeirevier Buchen hat die Ermittlungen wegen der Straftaten aufgenommen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mosbach: Brand in der Sauna

Wegen der Rauchwolke über Mosbach sollten Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten und Klimaanlagen abschalten. (Leserfoto) Keine Hinweise auf Brandstiftung – Keine Verletzten (ots) Starker Rauchaustritt [...]

Jugendprogramm des Mosbacher Sommers 2018

(Foto: Thomas Kottal) Mosbach. (pm) Vielseitig sind die speziell für Jugendliche und junge Erwachsene konzipierten Programmpunkte im diesjährigen Mosbacher Sommer: Ob Konzert, Party oder Kino [...]

Leben aus der Hinmelsperspektive

Jubelkonfirmation in Strümpfelbrunn und Waldkatzenbach Waldbrunn. (jr) „Lobe den Herrn meine Seele – und was in mir ist seinen heiligen Namen“ – mit diesen Worten [...]

6 Kommentare

  1. Ist schon krass was sich Verkäufer mittlerweile alles antun müssen. Habe wirklich manchmal das Gefühl das der Beruf minderwertig angesehen wird. Klar gibt es auch die inkompetenten Verkäufer aber das rechtfertigen noch lange nicht das viele unfreundliche auftreten vieler Kunden. Es ist allgemein immer schwieriger in der Gesellschaft Respekt und Nächstenliebe zu bekommen. Leider eine traurige Entwicklung.

Kommentare sind deaktiviert.