Buchen: Ölpsur sorgt für Arbeit

(Symbolbild)

(ots) Eine technischer Defekt war vermutlich die Ursache dafür, dass die Polizei und Angestellte der Stadt Buchen sich am Mittwochnachmittag und am Donnerstagmorgen mit einer Ölspur beschäftigen mussten. Erstmals wurde am Mittwoch, gegen 14.30 Uhr gemeldet, dass es auf verschiedenen Straße in Buchen und einigen Teilorten Gefahrenstellen durch Öl auf der Fahrbahn geben würde.

Eingesetzte Polizeibeamte konnten die Spur lokalisieren, einen Verursacher aber nicht ermitteln. Mitarbeiter der Stadt Buchen reinigten die Fahrbahnen und sicherten die Stellen ab. Am Donnerstag gingen erneute Meldungen bei der Polizei ein, in denen auf neue Ölspuren hingewiesen wurde. Auch hier wurden Polizei und Straßenwärter aktiv. Die Gefahrenstellen wurde erneut abgesichert und gereinigt und die Polizei konnte im wahrsten Sinne des Wortes einer Spur nachgehen beziehungsweise in diesem Fall nachfahren und kam so zum Verursacher.

Am Volkswagen eines Autofahrers war es offenbar zu einem Defekt gekommen, durch den das Öl während der Fahrten rund um und in Buchen auf die Straße tropfte. Voraussichtlich muss der Mann nun für die Reinigung der Fahrbahn aufkommen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]

„Man kann ihnen nicht in die Augen schauen“

(Foto: privat) Mo Asumangs filmische Auseinandersetzung mit Rechtsradialen begeistert Schüler und Lehrer am GTO Osterburken.  (pm) Mit Mo Asumang durfte das Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) im [...]

Mosca eröffnet Lernfabrik in Waldbrunn

(Foto: pm) Juniorfabrik zur Ausführung eigener Aufträge – 250 Quadratmeter Platz für Auszubildende und Studierende – Anerkennung für besonderes Engagement in der Ausbildung – Durch [...]