Neudenau: Gartenhaus in Flammen

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Brandstiftung nicht ausgeschlossen

(ots) Ein brennendes Gartenhaus im Neudenauer Erlenweg wurde in der Nacht zum Pfingstmontag gemeldet. Die Freiwillige Feuerwehr Neudenau hatte das Feuer rasch gelöscht und konnte einen größeren Schaden verhindern.

Es stellte sich heraus, dass der Brand offenbar an einem neben dem Häuschen liegenden Holzstapel begann und dann auf das Gartenhaus überging. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 4.000 Euro. Die Brandursache ist unklar. Die Ermittler können Brandstiftung allerdings nicht ausschließen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: