Neckarsulm: Mutmaßlicher Kaufhaus-Brandstifter in Haft

(ots) Nach einer vorsätzlichen Brandlegung im Bereich des Einkaufszentrums Kaufland in Neckarsulmer, Rötelstraße 35 am vergangenen Montagabend, hatte die Staatsanwaltschaft Heilbronn ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Mordes eingeleitet. Am Donnerstag letzter Woche wurde das Foto eines Tatverdächtigen im Zuge einer Öffentlichkeitsfahndung veröffentlicht. Am Sonntagnachmittag, gegen 14 Uhr, konnte ein 50-jähriger Deutscher wegen des dringenden Tatverdachts der vorsätzlichen Brandstiftung und des versuchten Mordes in Heilbronn festgenommen werden. Der entscheidende Hinweis zu dem mutmaßlichen Brandleger kam aus der Bevölkerung. Der Mann lebte seit wenigen Wochen in Heilbronn. Im Laufe des heutigen Montags wurde der Tatverdächtige einem Haftrichter beim Heilbronner Amtsgericht vorgeführt. Der von der Staatsanwaltschaft Heilbronn beantragte Haftbefehl wurde in Vollzug gesetzt. Der 50-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Zu den Tatvorwürfen schweigt der Beschuldigte bislang.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: