Letzte Aktion führt zu Auswärtssieg

Symbolbild

TSV Oberwittstadt – VfR Uissigheim 1:2

_(kr) _In den ersten 30 Minuten neutralisierten sich beide Teams. Nennenswerte Torchancen waren in dieser Phase Mangelware.Die erste Aktion hatte Essig in der 30. Min per 20m-Freistoß, den Gästetorsteher Diehm entschärfte. In der 31. Min. hatten dann die Gäste eine Doppelchance, welche jedoch von TSV-Keeper Blatz glänzend pariert wurde. Ebenso konnte sich Blatz in der 40. Min. auszeichnen und ein 16m-Geschoss von Füger über die Querlatte lenken.Nach einem schnell vorgetragenem Angriff ließ Gästestürmer Schmitt TSV-Keeper Blatz keine Chance und schloss in der 43. Min. zum 1:0 ins kurze Eck ab.

In der zweiten Spielhälfte legte der TSV dann einen Zahn zu und konnte sich auch einige aussichtsreiche Torchancen erspielen, welche jedoch von der vielbeinigen Gästeabwehr und dem sehr gut postierten Gästekeeper Diehm zunichte gemacht wurden.Die gut aufgestellten Gäste konnten sich jedoch immer wieder gute Tormöglichkeiten herausspielen und hätten durchaus das Spiel frühzeitig entscheiden können. Nach herrlicher Flanke von Essig vollstreckte Goalgetter Rüttenauer in der 88. Min.per Kopfball zum umjubelten 1:1. Keineswegs geschockt nutzten die Gäste mit ihrer letzten Aktion in der Nachspielzeit ihre Möglichkeit und gingen durch den eingewechselten Tomic mit 1:2 in Führung, was auch gleichzeitig den zwar glücklichen aber nicht unverdienten Endstand bedeutete.

Daten zur Partie:

  • TSV Oberwittstadt: Blatz, Hornung, Zeller, Schledorn, Zimmermann, Rolfes, Reinhardt, Essig, S. Walz, Beckmann, Reuther (56. Rüttenauer)
  • VfR Uissigheim: M. Diehm, R. Diehm, May (81. Tomic), Rüttling, Schmitt (82. Göbel), Füger (62. Duschek), Sladek, Gros, Faulhaber (62. Schipper), Väth, Morawietz
  • Tore: 0:1 (43.) Schmitt, 1:1 (88.) Rüttenauer, 1:2 (92.) Tomic
  • Schiedsrichter: Andreas Wieczorek (Gerlingen).
  • Zuschauer: 230

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen