Negativtrend mit Kantersieg beendet

Symbolbild

VfR Gommersdorf II – TTSC Buchen 7:1​​​​​​​​​​​

Gommersdorf. _(bl)_ Nach zwei Niederlagen in Folge konnte die zweite Mannschaft des VfR Gommersdorf zu Hause gegen den TTSC Buchen den Negativtrend mit einem deutlichen 7:1 beenden.

Im ersten Durchgang hatten die Gäste aus Buchen noch etwas mehr Ballbesitz und boten den Platzherren Paroli. Die erste Chance der Begegnung hatte Luca Schaffhauser, als er nach nicht einmal 60 Sekunden am TTSC-Keeper scheiterte. Im Anschluss reagierte auf der Gegenseite VfR-Schlussmann Fabian Schmelz gegen Buchens Angreifer zweimal prächtig und vereitelte die Gästeführung. Nach Eckball und der daraus resultierenden Nachschussgelegenheit ging der VfR Gommersdorf durch Markus Gärtner mit 1:0 in Front (35.).

Direkt nach dem Seitenwechsel legte die Mannschaft um das Trainerduo Fabian Stöcklein und Michael Lieb nach und erzielte durch Luca Schaffhauser das 2:0 (46.). Buchen schien den Treffer gedanklich noch zu verarbeiten, als Gommersdorf nach zwei weiteren Toren durch Giani Karl und Nico Hirschlein die Partie dann frühzeitig klar machte (56.+60.). Die Gäste kamen in der Folge nicht mehr zurück und kamen immer einen Schritt zu spät. Nach Foulspiel im Strafraum an Giani Karl, vergab dieser den anschließenden Elfmeter. Gommersdorf blieb überlegen und erhöhte durch Jens Ziegler und Marco Klenk auf 7:0 (76.+81.). Der Ehrentreffer für Buchen fiel nach einem Strafstoß in der 84. Minute durch Hammoud, der den 7:1-Endstand besiegelte.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen