Tote Fische in der Zaber

(Symbolbild)

 Zaberfeld.  (ots) Die Feuerwehr meldete der Einsatzzentrale des Polizeipräsidum Heilbronn einen
größeren Einsatz rund um den Stausee Ehmetsklinge. Dort wurden von
Spaziergängern leblose Fische beim Wehr zur Zaber entdeckt, des Weiteren soll sich dort Schaum gebildet haben. Auf Grund dieser Mitteilung rückten
Spezialkräfte der Polizei, der Feuerwehr und des Landratsamtes aus. Es konnte
jedoch relativ schnell Entwarnung gegeben werden. Nach durchgeführten
Wasserproben lag keine Umweltverschmutzung vor. Die leblosen Fische wurden offenbar durch die Sogwirkung eines Rohres abgetrieben und starben in der Folge an Entkräftung. Die gemeldete Schaumbildung war lediglich gering und hatte ebenfalls einen natürlichen Ursprung.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen