Wohnhausbrand durch Heizdecke

(Symbolbild)

Sachschaden in Höhe von über 150.000 Euro

 Neuenstadt. (ots) Als Ursache des Brandes eines Zweifamilienhauses wird eine defekte Heizdecke vermutet. Ein 97-jähriger Bewohner des Hauses in der Neuenstadter Schafgasse hatte am Samstag, gegen 20:15 Uhr,  die Decke in Gebrauch, als er bemerkte, dass diese Feuer fing. Sofort eingeleitet Löschversuche schlugen fehl, so dass das Feuer auf das Inventar und dann auf das Gebäude übergreifen konnte. Der 97-Jährige musste mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden, die übrigen Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen. Am Gebäude, das durch den Brand unbewohnbar wurde, entstand Sachschaden in Höhe von über 150.000 Euro.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen