20-Jährige durch Messerstiche schwer verletzt

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

Zweijähriges Kind ebenfalls verletzt – 23-jähriger Tatverdächtiger festgenommen – Hintergründe der Tat noch unklar – Staatsanwaltschaft Heidelberg erwirkt Haftbefehl

Heidelberg.  (ots) Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen einen 23-jährigen Mann erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am frühen Samstagabend, kurz nach 18 Uhr, eine 20-jährige Frau im Streit mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Ebenfalls verletzt wurde deren zweijährige Tochter. Sie kam zur Behandlung in eine Klinik.

Der Tatverdächtige wurde noch am Tatort im Stadtteil Rohrbach festgenommen. Am Sonntagmittag wurde er dem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ. Anschließend wurde der 23-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Das Motiv sowie die weiteren Hintergründe der Tat sind noch unbekannt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Dezernats Kapitalverbrechen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg.

Artikel teilen:

  • 6

Zum Weiterlesen: