Elektrische Betten für Kreis-Kliniken

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Die Leiterin der Station B 31 am Standort Buchen, Ute Troissler, sowie die Gesundheits- und Krankenpflegerin/Casemanagerin Maria Keim freuen sich über die neuen Betten. (Foto: pm)

Auch dank Spendenaktion – Vorteile für Patienten und Pflegepersonal – Zielsumme 100.000 Euro in erreichbarer Nähe

Mosbach/Buchen.  (pm) Die Neckar-Odenwald-Kliniken haben einige Stationen in Buchen und Mosbach mit neuen, modernen Patientenbetten ausgestattet. Diese sind nicht nur komfortabler für die Patienten, sondern entlasten auch das Pflegepersonal. „Das Wohl unserer Patienten und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität. Mit den neuen Betten möchten wir unseren Patienten den Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich gestalten. Dazu zählt natürlich auch der Liegekomfort. Außerdem erleichtern wir unseren Mitarbeitern damit die Arbeit so gut es geht“, sagt Frank Hehn, Geschäftsführer der Neckar-Odenwald-Kliniken. Von den 66 Betten werden 46 am Standort Buchen eingesetzt. Die übrigen 20 gehen an den Standort Mosbach, der bereits mit einer höheren Anzahl moderner Betten ausgestattet ist.

Die elektrisch verstellbaren Betten sind dank einer Fernbedienung leicht zu bedienen und bieten flexible Einstellmöglichkeiten. So kann nicht nur, wie bisher, das Kopf- und Fußteil verstellt werden, sondern die komplette Betthöhe. Der Ein- und Ausstieg aus dem Bett wird für die Patienten erleichtert und das Pflegepersonal kann deutlich rückenschonender arbeiten. Die Liegeposition kann soweit verändert werden, dass es beispielweise möglich ist, beim Essen aufrecht im Bett zu sitzen. Ein weiterer Vorteil ist die Transportmöglichkeit: Pflegekräfte können durch ein fünftes, zentral angebrachtes Rad das Bett leichter durch die Gänge der Klinik bewegen.

Das Krankenhaus investierte insgesamt 162.000 Euro in die Neuanschaffungen, davon wurden zehn Betten im Wert von 25.000 Euro durch Spenden finanziert. Mit der Spendenaktion, die seit mehreren Monaten andauert, unterstützen die Bürgerinnen und Bürger des Kreises die Neckar-Odenwald-Kliniken. Die Spendensumme ist inzwischen auf rund 90.500 Euro angewachsen. Ziel ist es, bis Jahresende die 100.000-Euro-Marke zu erreichen. Dabei wird sehr sorgfältig abgewogen, wofür die Gelder eingesetzt werden, damit möglichst viele Patienten davon profitieren. Neben den neuen elektrischen Betten fließt aktuell auch Geld in den Ausbau des WLAN-Netzes an beiden Standorten. Gerade während der Corona-Pandemie können die Patienten dadurch den wichtigen Kontakt zu Familie und Freunden besser aufrechthalten.

Info: Überweisungen jeder beliebigen Summe auf das Konto des Neckar-Odenwald-Kreises werden dankend angenommen. Auf Wunsch wird dazu gerne eine Spendenbescheinigung ausgestellt.
Spendenkonto:
– Sparkasse Neckartal-Odenwald
– IBAN DE74 6745 0048 0004 3882 11
– Verwendungszweck: Spende für Neckar-Odenwald-Kliniken

Werbung

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen