Mudau ehrt Blutspender

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Symbolbild – Pixabay)
Mudau. _(lm) _Gerade Corona hat absolut deutlich gemacht, wie wichtig und unverzichtbar die ehrenamtlichen Blutspender für unser Gesundheitswesen sind. Gleichzeitig verhindert das Virus aber einen würdigen Rahmen für Ehrung derjenigen, die ihren Lebenssaft freiwillig und unentgeltlich regelmäßig seit vielen Jahren zur Verfügung stellen. Mudaus Ortsvorsteher Walter Thier wollte den zu Ehrenden jedoch unbedingt ihre Ehrennadeln und das Weinpräsent der Gemeinde zukommen lassen. Da dies in einer öffentlichen Ortschaftsratssitzung unter Corona-Bedingungen nicht möglich war, machte er sich am vergangenen Samstag auf und überbrachte den fleißigen Blutspendern unter Einhaltung der AHA-Regeln ihre Auszeichnungen an die jeweiligen Haustüren. So wurden durch den Ortsvorsteher mit einem Dank im Namen des Deutschen Roten Kreuzes und der Gemeinde Mudau für 10maliges freiwilliges Blutspenden Pierre Janßen, Michael Rothengaß, Michael Schnorr, Johannes Throm und Andrea Thier gewürdigt. Die Blutspender-Ehrennadel des Deutschen Roten Kreuzes für 25 unentgeltliche und freiwillige Blutspenden erhielten Hans Egenberger und Daniel Herkert.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen